150 Jahre Neue Pinakothek

Berühmte Personen

150 Jahre Neue Pinakothek

König Ludwig I. war ein begeisterter Kunstsammler. Seine Sammlung zeitgenössischer Kunstwerke war schnell so umfangreich, dass er ein eigenes Museum dafür bauen ließ.

Erstes Museum für moderne Kunst

Neben der Alten Pinakothek entstand der spätklassizistische Museumsbau, der am 25. Oktober1853 eröffnet wurde. Die Neue Pinakothek war das erste öffentliche Museum in Europa, das sich ausdrücklich der zeitgenössischen Kunst widmete.

Über 5000 Werke

Nach der Zerstörung dieses Gebäudes 1944/45 wurde 1981 der Neubau eröffnet. Die Neue Pinakothek bietet einen Überblick über die Epochen der europäischen Kunst vom Klassizismus bis zum Jugendstil. Mit etwa 5000 Werken ist die Neue Pinakothek in München eine der bedeutendsten Sammlungen europäischer Malerei des 19. Jahrhunderts in Deutschland.


Beispiele der einzelnen Epochen

Auch nachdem Ludwig I. gestorben war, sammelten die Museumsverantwortlichen weiter. Das Ziel war es, exemplarische Werke der europäischen Schulen zu erwerben. Wer heute durch das Museum geht, erhält eine gute, in manchen Abteilungen sehr genaue Vorstellung von der Kunstentwicklung zwischen der Mitte des 18. und dem Beginn des 20. Jahrhunderts.

Alle Großen sind dabei


Unter den bekanntesten Werken der heutigen Sammlung sind Meisterwerke von Antonio Canova, Paul Cézanne, Edgar Degas, Caspar David Friedrich, Paul Gauguin, Vincent van Gogh, Francisco José Goya y Lucientes, Gustav Klimt, Claude Monet, Edvard Munch, Camille Pissarro, Auguste Renoir, Auguste Rodin, Henri de Toulouse-Lautrec, und vielen anderen Künstlern sind in den 22 Sälen zu finden.

Veranstaltungen zum Jubiläum

An diesem Wochenende feiert die Neue Pinakothek ihr 150. Jubiläum. Dazu finden verschiedene Veranstaltungen statt, die alle kostenlos besucht werden können. Am 25. Oktober von 16 - 24 Uhr erwartet euch eine lichtvolle Inszenierung mit musikalischer Umrahmung und am 26. Oktober finden ab 10.30 Uhr alle halbe Stunde Streifzüge durch das 19. Jahrhundert statt.

Öffnungszeiten: täglich außer Dienstag 10 17 Uhr, Mi 10 20 Uhr, geschlossen Dienstag.

sw/ 23.10.2003 Abbildungen: Buchtitel Renoir und Monet, Taschen Verlag. Van Gogh Kalender 2004, Mohn Verlag.

Hinweis: Im Archiv wurden alle Bilder und Links entfernt