Ulla und alles

Berühmte Personen

Ulla und alles

In dieser Rubrik stellen wir die Bücher vor, die dieses Jahr für den Deutschen Jugendliteraturpreis nominiert sind. Die Preisvergabe erfolgt auf der Frankfurter Buchmesse im Oktober 2001.

Diese Woche: Ulla und alles. Nominiert in der Rubrik Jugendbuch



Kim Aakeson

Das mit der Normalität ist so eine Sache. Die meisten Dinge kann man nämlich von mehreren Seiten betrachten. Ein alter Film zum Beispiel: Für den einen ist er der pure Kitsch und für den anderen kann er einfach alles bedeuten.

Einen Film kann man lieben und wie! Der 19jährige Ich-Erzähler dieses Buches zum Beispiel ist völlig vernarrt in das Video «Herz ist Trumpf», das er täglich so oft wie nur möglich sehen möchte.

Die Filmheldin Linda und ihre Geschichte bedeuten ihm mehr als alles andere. Ob das «normal» ist oder nicht, kümmert ihn wenig. Und Linda selbst zu treffen ist für ihn das Größte. Deshalb macht er sich auf die Suche. Auch wenn das das für den Bewohner einer geschlossenen Anstalt nicht so einfach ist.

Ein Buch aus einer ganz ungewöhnlichen Perspektive, das einen zum Nachdenken bringt. Denn was ist eigentlich normal?

Kim Fupz Aakeson

Ulla und alles

Aus dem Dänischen von Christel Hildebrandt

aare Verlag

DM 24.94

LM - 05.09.01

Hinweis: Im Archiv wurden alle Bilder und Links entfernt