Frankfurter Buchmesse 2005

Berühmte Personen

Frankfurter Buchmesse 2005

Vom 18. bis 23. Oktober 2005 findet die 57. Frankfurter Buchmesse statt. Auf der größten Buchmesse der Welt präsentieren rund 7.000 Aussteller aus über 100 Ländern mehr als 100.000 Neuerscheinungen. Neben Büchern gibt es wieder viele elektronische Medien, wie CD Roms und Spiele. Rund 270.000 Besucher werden erwartet.


Von Mittwoch um 9 Uhr morgens bis Freitag um 16 Uhr herrscht auf der Buchmesse Arbeitsatmosphäre: Dann ist der Messebesuch allein den Fachbesuchern vorbehalten. Das allgemeine Lesepublikum kann die Messe am Samstag und Sonntag, 22. und 23. Oktober besuchen.

Riesiges Rahmenprogramm

Die Themenvielfalt der Bücher spiegelt sich im gigantischen Begleitprogramm mit mehr als 2.000 Veranstaltungen. Zahlreiche Autoren aus der ganzen Welt, darunter allein 40 aus dem Gastland Korea, freuen sich auf die Begegnung mit ihren Lesern. Internationale Starautoren wie Margaret Atwood, Nick Hornby, Ken Follett, Cees Nooteboom und Asterix-Vater Albert Uderzo, aber auch deutsche Schriftsteller wie Uwe Timm, Ingo Schulze, Martin Mosebach und Juli Zeh und zahlreiche Persönlichkeiten aus Politik, Film- und Fernsehen wie der scheidende Bundesaußenminister Joschka Fischer, Wim Wenders und Franka Potente haben bereits ihr Kommen angekündigt.

Bücher, Comics und vieles mehr

Am Wochenende könnt ihr auf der Messe in rund 350.000 Büchern stöbern und unter den fast 100.000 Neuerscheinungen erstaunliche Entdeckungen machen. Ihr könnt euch zwischen bunten Ständen treiben lassen und an Bildschirmen die neuesten CD-Roms und Internetpräsentationen testen.

Ein Schwerpunktthema der Messe werden auch in diesem Jahr Comics sein: In diesem Jahr können sie Stars der Comic-Szene wie Superman-Zeichner Jim Lee, Marjane Satrapi, André Juillard oder Joscha Sauer treffen und sich ihre Lieblingscomics signieren lassen. Drei Ausstellungen präsentieren Arbeiten zum 30. Geburtstag der Abrafaxe, koreanische Manhwas und Zeichnungen von Nicolas Mahler. Farbenfroh wird es am Messe-Sonntag, wenn große und kleine Manga-Fans im dritten "Big in Japan" Cosplay gegeneinander antreten.

"König Fußball" im Buch

Im Jahr vor der WM in Deutschland kommt auch das Thema Fußball nicht zu kurz: Als eigene Fußball-Halle erweckt die Halle 1.2 mit Fußball-Literatur, sportlichem Programm und Foto-Ausstellungen einen Vorgeschmack auf die WM 2006. Hier werden koreanische gegen deutsche Autoren kicken, Kicker, Tipp-Kick und Torwand laden ein, das eigene fußballerische Können unter Beweis zu stellen, und sportlich ambitionierte Verlage kämpfen am um den FBM Cup 2005 sowie den FBM-Tischkicker-Cup. In einem eigenen Veranstaltungsforum geht es in Lesungen und Diskussionsrunden um die Verbindung von Literatur, Kultur und Fußball.

Blick nach Korea

Ein Highlight für die Besucher ist die Präsentation des Gastlandes Korea. Auf der Agora werden im Stil eines koreanischen "Madang", einem offenen Platz für Spiel- und Aufführungen, verschiedene Facetten koreanischer Kultur vorgeführt, darunter Kochkunst, Tanz und Handwerk, aber auch traditionelle Papierherstellung und die Produktion von metallenen Drucklettern. Die Präsentation im Forum Ebene 1 dreht sich um die koreanische Buchkultur. Hier werden wichtige Autoren und ihre Werke aus dem Land der Morgenstille vorgestellt, ein umfangreiches Lesungsprogramm lädt zu Entdeckungen ein, und die Entwicklung vom ältesten Buch der Welt hin zum Ubiquitous Book, dem Buch als Download aufs Handy-, wird nachgezeichnet. In der rund 1.000 Bücher umfassenden Ausstellung "Books on Korea" können sich die Besucher mit dem Blick der Welt auf Korea vertraut machen.

Besucht uns doch mal an unserem Stand von Tessloff Verlag und WAS IST WAS.de. Ihr findet uns in Halle 3.0 Stand F 132.

Weitere Infos findet ihr hier.

Wer sich für die Comics auf der Messe interessiert,:

Hinweis: Im Archiv wurden alle Bilder und Links entfernt