East End, West End und dazwischen Maniac Magee

Berühmte Personen

East End, West End und dazwischen Maniac Magee

In dieser Rubrik stellen wir die Bücher vor, die dieses Jahr für den Deutschen Jugendliteraturpreis nominiert sind. Die Preisvergabe erfolgt auf der Frankfurter Buchmesse im Oktober 2001.

Diese Woche: East End, West End und dazwischen Maniac Magee. Nominiert in der Rubrik Jugendbuch



Jerry Spinelli

Maniac heißt eigentlich Jeffrey und sein Leben ist ein Mythos. Niemand weiß genau zu sagen, was Wahrheit ist und was Legende. Aber das macht nix.

Alles begann eigentlich damit, dass Jeffrey loslief, weil seine Tante und sein Onkel, bei denen er wohnte, nicht mehr miteinander redeten. Und als er aufhörte zu rennen, war er in Two Mills, einer Stadt, durch die eine unsichtbare Grenze verläuft: auf der einen Seite wohnen die sogenannten Weißen und auf der anderen die sogenannten Schwarzen. Niemand traut sich, diese Grenze zu überschreiten. Außer Jeffrey.

Doch das ist bei weitem nicht der ganze Grund für die Legende. Niemand, dem sein Leben lieb war, wagte sich in die Nähe von Finsterwalds Haus. Und Jeffrey setzte sich einfach auf die Stufen vor dessen Haustüre. Außerdem besiegte er MacNab im Baseball, lief schneller als die Eisenbahn und das nur auf einer Schiene, schlief im Büffelgehege und nahm es mit Marsriegel, dem irrsten Typen der Stadt auf.

Doch wer jetzt denkt, Jeffrey Maniac Magee wäre ein übler Bursche, der täuscht sich gewaltig. Jeffrey liebt es, vor Tagesanbruch durch die stille Stadt zu wandern. Er verbringt ganze Tage in der Bücherei. Wo Hilfe gebraucht wird, ist Jeffrey sofort zur Hand. Und vor allem sehnt er sich nach einem Zuhause.

Jeffreys Geschichte ist voller Überraschungen. An legendären Übertreibungen fehlt es ebenso wenig wie an unerwartet realistischen Wendungen von Situationen, die sich in anderen Abenteuergeschichten auf viel zu vorhersehbare Weise aufgelöst hätten.

Ach lebte dieser Maniac doch in unserer Stadt und der Erzähler seiner Geschichte noch dazu...

Jerry Spinelli

East End, West End und dazwischen Maniac Magee

Cecilie Dressler Verlag

DM 24,00

Hinweis: Im Archiv wurden alle Bilder und Links entfernt