Das unendliche Reich der Sterne

Berühmte Personen

Das unendliche Reich der Sterne

In dieser Rubrik stellen wir die Bücher vor, die dieses Jahr für den Deutschen Jugendliteraturpreis nominiert sind. Die Preisvergabe erfolgt auf der Frankfurter Buchmesse im Oktober 2001.

Diese Woche: Das unendliche Reich der Sterne. Nominiert in der Rubrik Sachbuch.

Wie leben und sterben die Sterne? Wie entstand Leben auf der Erde? Wie gefährlich können Meteorite werden? Jürgen Teichmann, Direktor am Deutschen Museum in München, erzählt von Planeten, Sternen und Galaxien.

Wenn ihr dieses Buch lest, bekommt ihr den Eindruck, Teichmann stände neben euch und erklärte euch den Sternenhimmel. Er erzählt euch die Geschichte einiger Sternbilder und unterbricht sich gelegentlich, um euch eine Frage zu stellen. Z. B. sollt ihr ausrechnen, wie viele Jahre vergehen, bis ein Außerirdischer vom Stern Wega auf euer Lichtsignal antworten könnte (sofern da jemand lebt).

Völlig fasziniert folgt ihr den Erklärungen Teichmanns über Sternschnuppennächte, Sonnenfinsternisse, die Milchstraße und die Suche nach außerirdischen Lebewesen. Zumindest ging es mir beim lesen so, dass ich mir wünschte, alles gleich am sternklaren Nachthimmel überprüfen zu können. Einige einfache Zeichnungen und schwarz weiß Fotografien illustrieren das Erzählte.

Jürgen Teichmann

Das unendliche Reich der Sterne.

Die faszinierende Welt der Astronomie

Arena Verlag

DM 14,90

Hinweis: Im Archiv wurden alle Bilder und Links entfernt