Agatha Christies geheimnisvolles Verschwinden

Berühmte Personen

Agatha Christies geheimnisvolles Verschwinden

1926 war ein schicksalhaftes Jahr für Agatha Christie: Ihre Mutter starb, und nur wenige Monate später, wollte sich ihr Mann scheiden lassen.

Wenig später verschwand Agatha spurlos. Nur ihr verlassener Wagen wurde aufgefunden. Nach zehn Tagen wurde sie in einem Hotel entdeckt. Sie hatte sich dort sich unter dem Namen Nancy Neele eingetragen, so hieß die neue Freundin ihres Mannes. Die Presse vermutete einen Werbetrick, der die Verkaufszahlen ihrer Romane steigern sollte. Agatha Christies Autobiographie verrät nicht, was sie in jenen Tagen fühlte und dachte.

Über diese Episode im Leben der Agatha Christie schrieb Gwen Robyns den Roman "Agatha" (The mystery of Agatha Christie), der mit Vanessa Redgrave als Agatha Christie und Timothy Dalton als Archibald verfilmt wurde.

Hinweis: Im Archiv wurden alle Bilder und Links entfernt