Kieler Woche 2009

Berühmte Personen

Kieler Woche 2009

In der Landeshauptstadt von Schleswig-Holstein wird wieder gefeiert. Schon zum 127. Mal findet dort die Kieler Woche statt. Rund drei Millionen Besucher aus 76 Nationen werden wieder einmal eine einzigartige Festwoche mit viel Kultur für Jung und Alt, fröhlichen Feiern und politischen Diskussionen erleben.


Seit Samstag, den 20. Juni 2009 ist die Kieler Woche eröffnet. Das traditionelle Glasen" der Schiffsglocke übernahm Ex-Schwimmstar Franziska van Almsick. Mit sieben Glasen zeigte sie dass sie sich im maritimen Metier noch immer bestens auskennt.



Wettbewerb der schnellen Segler

Mit mehr als 4500 Seglern aus 50 Nationen wird Kiel wieder zur internationalen Segel-Metropole. Ein seglerischer Höhepunkt zur 127. Kieler Woche ist die Weltmeisterschaft der X-35-Klasse. Die X-Yachten schicken sich an, zu einem festen Bestandteil der Kieler Woche zu werden. Nach den Weltmeisterschaften 2007 und den Europameisterschaften 2008 segeln die X-35 in diesem Jahr erneut um den globalen Titel vor Kiel. Im Kielwasser der kleinen Schwester kommt auch die X-41 mit ihrer Flotte nach Schilksee und ermittelt auf der Bahn Alpha die europäischen Titelträger.

Kinder segeln Optimist

Wenn ihr wollt, dürft ihr auch selbst während der Kieler Woche segeln: Täglich können Kinder im Alter von 6-12 Jahre im BMW-Bootshafen in diesen tollen Sport reinschnuppern. Gesegelt wird in Optimisten. Vorkenntnisse sind nicht notwendig. Bei den halbstündigen Törns könnt ihr alleine oder zu zweit segeln. Schwimmwesten werden vor Ort gestellt. Als Voraussetzung solltet ihr das Schwimmabzeichen Bronze haben. Mit geschulten Segeltrainer/innen von KIEL.SAILING CITY heißt es am Wochenende von 10 bis 18 Uhr und unter der Woche von 12 bis 18 Uhr Leinen los!

Geschichtsträchtige Veranstaltung

Die Kieler Woche ist ein Stück deutscher Geschichte. Am 23. Juli 1882 segelten Marineoffiziere und Kaufleute auf der Förde um die Wette. 20 Yachten waren damals im Rennen. Bald setzten auch Kaiser, Könige und Industrielle die Segel. Ihren Namen bekam sie 1894, als die Kieler Zeitung in ihrem Bericht über die Segelwettfahrten von der Kieler Woche" sprach. Innerhalb weniger Jahre entwickelte sie sich zum wichtigsten deutschen Segelereignis, nicht zuletzt dank kräftiger Förderung durch Kaiser Wilhelm II, der alljährlich nach Kiel kam.

Windjammerparade


Über 120 Groß- und Traditionssegler werden zum Höhepunkt der Veranstaltung die Förde bereichern. Dazu kommen noch rund 20 historische Dampfer. Die Windjammerparade am Samstag wird diesmal vom Segelschulschiff Gorch Fock angeführt.

Das große Sommerfest der Seeleute auf dem Wasser ist Magnet für zigtausende Sehleute, die vom Fördeufer aus das grandiose Geschehen verfolgen. Sehenswert ist das Geschehen auf der Förde bereits ab 9 Uhr, wenn die großen Segler ihre Liegeplätze verlassen, um sich draußen zu formieren.

Kieler Woche ist Kinderwoche

Auf dem 57.000 Quadratmeter großen Gelände der Krusenkoppel mit weiten Wiesen, buckeligen Hügeln, altem Baumbestand und dem Blick auf die Kieler Förde können Kinder zur Kieler Woche neun Tage lang spielen, bauen, basteln, matschen, zugucken und fröhlich sein. Erstmals gibt es auf der Spiellinie Theaterworkshops für die Kinder; das Schattentheater Pantao spielt im eigens gebauten Theaterzelt eine neue Geschichte zu "Peterchens Mondfahrt". Zu diesen Zeiten werden die Theaterworkshops stattfinden: Sonnabend, 20. Juni: Beginn 14 Uhr, Aufführung 17 Uhr; Sonntag, 21. Juni: Beginn 11 Uhr und 14 Uhr, Aufführung 14 Uhr und 17 Uhr; Montag, 22. Juni, bis Freitag, 26. Juni: Beginn 14 Uhr, Aufführung 17 Uhr; Sonnabend, 27. Juni, und Sonntag, 28. Juni: Beginn 11 Uhr und 14 Uhr, Aufführung 14 Uhr und 17 Uhr.

Alle diese Angebote für Kinder sind kostenlos.


Text und Fotos: RR, 21. 6. 2009

Plakatmotiv: Presseamt der Landeshauptstadt Kiel



Die Kieler Woche hat eine eigene Homepage. Hier gibt es weitere Informationen und noch mehr Bilder.

Hinweis: Im Archiv wurden alle Bilder und Links entfernt