Ein deutlicher Sieg der deutschen Handballer zum WM-Start in Portugal

Berühmte Personen

Ein deutlicher Sieg der deutschen Handballer zum WM-Start in Portugal

Gelingt der deutschen Nationalmannschaft bei der 18. Handball- Weltmeisterschaft in Portugal der große Wurf? Experten halten die Mannschaft um Trainer Heiner Brand spielerisch und kämpferisch für stark genug. Aber: Ob die Nerven mitmachen? Bis zum 2. Februar wissen wir es.

Die Chancen

Vom 20. Januar bis zum 2. Februar spielt die deutsche Handballnationalmannschaft in Portugal um den Weltmeister-Titel. Die Partien der WM finden in Aveiro, Lissabon, Caminha, Guimaraes, S. Joao da Madeira, Povoa de Varzim Rio Maior und Viseu sowie auf der Insel Madeira statt. Die Finals werden in Portugals Hauptstadt, Lissabon, ausgespielt.

Doch bis zum Finale haben die 24 Mannschaften einen schweren Weg vor sich. Der amtierende Vizeeuropameister Deutschland möchte seiner Mitfavoritenrolle gerecht werden - so lautet das Ziel Finale. Aber es wird nicht leicht. Denn auch bei dieser WM muss die Mannschaft auf den Spielmacher Daniel Stephan verzichten, der wegen anhaltender Beschwerden an der Achillessehne die dritte WM in Folge absagen musste.

Und dann gibt es natürlich auch noch einige weitere Mannschaften, die Ansprüche auf den Titel erheben: Der amtierende Weltmeister Frankreich, Portugal als Gastgeber, die Russen oder auch Spanien und Kroatien werden zu den Favoriten gezählt.

Die Vorrunde

In je 4 Gruppen   6 Teams wird die Vorrunde ausgetragen. In der deutschen Gruppe sind noch Island, Portugal, Katar, Australien und Grönland. Diese Mannschaften spielen gegeneinander und die vier Gruppenersten kommen in die Hauptrunde. Deutschland muss also zunächst fünf Vorrundenpartien in der Gruppe B (20. bis 26. Januar) bestreiten. Die jeweils ersten Vier der vier Sechsergruppen qualifizieren sich für die Hauptrunde (29./30. Januar), die ebenfalls in vier Gruppen ausgetragen wird.

Hauptrunde

Der Erste und Dritte jeder Vorrundengruppe spielt jeweils gegen den Zweiten beziehungsweise Vierten der Parallelgruppe. Die Punkte aus den Vorrundenpartien gegeneinander werden mitgenommen.

Halbfinale und Finale

Die vier Ersten der vier Hauptrundengruppen machen unter sich die Halbfinals am 1. Februar in Lissabon aus. Am 2. Februar wird dann das Finale ausgespielt. Und es wird sich zeigen ob der derzeitige Weltmeister Frankreich seinen Titel verteidigen wird.

Alle aktuellen Neuigkeiten und mehr über die Spieler und die Fernsehübertragungen erfahrt ihr auf der WM- Seite der ARD.

-ab-20.01.03/Foto: Autogrammkarte von Linksaußen Stefan Kretzschmar (SC Magdeburg)

Hinweis: Im Archiv wurden alle Bilder und Links entfernt