Die Tour de France - ab 06. Juli rollt sie wieder

Berühmte Personen

Die Tour de France - ab 06. Juli rollt sie wieder

Die Anfänge des Klassikers gehen auf das Jahr 1903 und auf einen pfiffigen Verleger zurück. In den letzten Jahren gab es immer zahlreiche Skandale mit Dopingsündern - in diesem Jahr trifft es auch Jan Ulrich.

Vor 99 Jahren kam die Tour ins Rollen

Ob der Verleger und Journalist, der vor 99 Jahren auf die Idee der Tour de France kam, wusste, was er damit anrichtet?

Er startete das erste Etappenrennen quer durch Frankreich am 01. Juli 1903 in Paris um die Auflage seiner Zeitung zu steigern - doch leider hatte die erste Tour de France nicht das gewünschte Resultat. Kaum jemand nahm Notiz von dem sportlichen Ereignis. Aber der Mann ließ sich nicht beirren und machte einfach weiter.

Die Tour de Torture

Das erste Rennen gewann der Franzose Maurice Garin. Auch im zweiten Jahr gewann er - allerdings wurde er noch im Nachhinein disqualifiziert, weil er streckenweise mit dem Zug unterwegs gewesen war....das war ein schlechter Anfang. Denn seither gab es schon viele Tricks und Skandale im Lager der Fahrer, Trainer, Teambetreuer und Sponsoren. Von Beginn an scheint diese Tour eine Tour der Leiden, eine "Tour de Torture" zu sein - auch heute greifen die Fahrer und Teams noch zu unlautren Mitteln um diese ungeheuren Anstrengungen und Strapazen überhaupt zu überstehen.

Auch in diesem Jahr wird die erste Etappe, der so genannte Prolog ein Zeitfahren. Das heißt, die ersten sieben Kilometer werden gegen die Uhr, nach einem Einzelstart gefahren.

Am 06.07. geht´s in Luxemburg los

Gestartet wird in Luxemburg. Und hier steht sicher nicht nur die Tour de France im Mittelpunkt. Die Zuschauer, Radsportfans und Journalisten werden sich ihre Gedanken machen. Auch über Jan Ullrich, dem Fahrer der Deutschen Telekom. Jan Ullrich, als ehemaliger Sieger der Tour und einer der besten Rennfahrer überhaupt ein echtes Aushängeschild des Radsports steht unter Verdacht verbotene Mittel genommen zu haben - wieder ein Doping-Skandal bei den Rennfahrern. Und wieder fragt man sich, ob diese Leistungen der Rennfahrer überhaupt ohne zu schaffen sind......

Zweite Etappe geht nach Saarbrücken

Doch trotz der Skandale im Radsport hoffen die Veranstalter wieder auf die begeisterten Zuschauer die jedes Jahr an der ganzen Strecke für die einmalige Stimmung der Tour sorgen.

Nach 2 Tagen in Luxemburg kommt die Tour am Montag den 08. Juli nach Deutschland. Ziel der 2. Etappe ist Saarbrücken. Nach dem Zwischenstopp im Saarland führt die Strecke quer durch Nordfrankreich in Richtung Atlantik. Dann kommen die schweren Bergetappen mit den Pyrenäen, dem Mont Ventoux und den Alpen.

Die letzte Etappe des dreiwöchigen Straßenrennens endet schließlich mit der Zieleinfahrt auf der Pariser Prachtstraße Champs-Elysée. Rund 3300 Kilometer liegen zwischen Start und Ankunft! Und es wird sicher wieder spannend und dramatisch.

-ab-05.07.2002 Bild: Edition Helmut Sigloch

Hinweis: Im Archiv wurden alle Bilder und Links entfernt