Die Mountainbike-Marathon-WM in Ornans

Berühmte Personen

Die Mountainbike-Marathon-WM in Ornans

Mit dem Fahrrad über Stock und Stein geht es bei der zehnten Mountainbike-Marathon-WM. Sie wird dieses Jahr am 7. Oktober im französischen Ornans ausgetragen. Die deutsche Olympiasiegerin Sabine Spitz hat dabei hervorragende Medaillenchancen.

 

Beim Mountainbike ist man auf einem engen Kurs durch die Natur unterwegs.

Was ist ein Mountainbike-Marathon?

Der Marathon gilt als die Königsdisziplin unter den Langstrecken. Unter Läufern versteht man darunter eine Strecke von 42,195 Kilometern. Auch beim Mountainbiking ist der Marathon die längste Distanz, die bei Weltmeisterschaften gefahren wird. Allerdings ist man hier bei den Männern mindestens 80 Kilometer, also etwa vier Stunden unterwegs.

Erst seit 2003 wird die Marathon-Weltmeisterschaft vom Radsportweltverband UCI ausgetragen. Daneben gibt es noch eine weitere Mountainbike-WM, bei der die Kurzstrecken gefahren werden. Traditionell bildet die Marathon-WM den Abschluss der Mountainbike-Saison.

Die modernen Mountainbikes sind HighTech-Räder mit spezieller Federung.



Die WM in Ornans

Die Weltmeisterschaft findet in diesem Jahr in Ornans statt, einer kleinen Stadt in Ostfrankreich. Sie liegt im Tal des Flusses Loue, der sich hier durch das französische Jura-Massiv schlängelt. Beim Jura-Massiv handelt es sich um einen Teil der französischen Alpen.

Die zerklüftete Landschaft um Ornans ist ein hervorragendes Gebiet für Mountainbiker. Der abgesteckte Kurs enthält viele knifflige Abschnitte und Engstellen, die den Athleten technisch einiges abverlangen. Die Männer müssen den Parcours mehrmals durchfahren, sodass sie am Ende eine Strecke von 84 Kilometern zurücklegen. Bei den Frauen sind es 63 Kilometer. Wer am Ende die Nase vorn hat, erhält neben der Goldmedaille das Regenbogentrikot des Weltmeisters.

Sabine Spitz ist Olympiasiegerin und Weltmeisterin und damit Deutschlands beste Mountainbikerin.



Sabine Spitz auf Medaillenkurs

Deutschlands erfolgreichste Mountainbikerin Sabine Spitz geht auch bei dieser WM mit hervorragenden Medaillenchancen an den Start. Bereits 13 Mal hat sie sich bei Weltmeisterschaften Edelmetall ergattern können. 2009 war sie Weltmeisterin in der Marathon-Disziplin und 2008 wurde sie sogar Olympiasiegerin.

Bei den Olympischen Spielen 2012 in London fuhr die bereits 40-Jährige zur Silbermedaille. Sie ist also auch in dieser Saison in Top-Form. Die härtesten Konkurrentinnen der 14-fachen deutschen Meisterin auf das Regenbogentrikot sind Esther Süss aus der Schweiz und Gunn-Rita Dahle-Flesjaa aus Norwegen. Die Norwegerin war bereits vier Mal Marathon-Weltmeisterin.

Christoph Sauser ist Titelverteidiger und Topfavorit auf das Regenbogentrikot.

Die deutschen Männer ...

... fahren nur mit Aussenseiter-Chancen auf eine Medaille mit. Moritz Milatz hat 2007 bereits eine Bronze-Medaille bei der Marathon-EM gewonnen. Mit Karl Platt, Tim Böhne und Jochen Käß gehen noch drei weitere Deutsche mit Chancen auf eine Top 30 Platzierung an den Start. Der Favorit auf den Weltmeistertitel ist der Vorjahressieger Christoph Sauser aus der Schweiz.

06.10.2012 // Text: Jan Wrede; Bilder: Rennen: (cc-by-sa 2.5), Sauser: Thomas.fanghaenel (cc-by-sa 3.0, GNU 1.2), Bike: JHenryW (pd), Spitz: Singletrail (cc-by-sa 3.0)

Hinweis: Im Archiv wurden alle Bilder und Links entfernt