Wie man neue Fische einsetzt

Berühmte Personen

Wie man neue Fische einsetzt

Fische kaufen ist Stress. Allerdings nicht für dich als Aquarianer, sondern für die kleinen Neuerwerbungen, die dein Aquarium bereichern sollen. Vor allem solltest du beim Heimtransport darauf achten, dass der Beutel nicht zu arg geschüttelt wird. Auch ständig wechselnde Lichtverhältnisse machen jedem Fisch zu schaffen. Am besten ist deshalb, den Beutel abzudecken.

Neuzugang langsam eingewöhnen

Ist dein Neuzugang dann zu Hause angekommen, setze ihn bitte nicht sofort ins Aquarium. Zum einen ist die Wasser-Temperatur im Transportbeutel nicht der im Aquarium entsprechend. Des Weiteren sind meist auch die Wasserverhältnisse (pH-Wert) unterschiedlich. Durch den Stress des Transportes kommen somit zahlreiche ungünstige Faktoren auf den Fisch zu, die er nur sehr schwer verkraftet. Deshalb ist es besser, den Fisch langsam an das neue Zuhause zu gewöhnen.

Möglichkeiten des Einzugs ins Aquarium

Wasser nach und nach mischen

Zwei gute Möglichkeiten stehen hier zur Wahl. Zum einen kann man den Fisch mit dem Wasser aus dem Transportbeutel in einen sauberen Eimer geben. Achte aber bitte darauf, dass der Eimer nur für das Aquarium benutzt wird, da Putzmittelrückstände den Fischen schaden. Nach und nach kann nun immer wieder etwas Wasser aus dem Aquarium hinzugegeben werden. Nach einiger Zeit haben sich Temperatur und Wasserwerte angepasst, so dass einer Umsetzung der Fische nichts mehr im Weg steht.

Ablegen auf Wasseroberfläche

Eine andere Methode ist, den Fisch im Transportbeutel zu lassen und diesen zuerst zur Temperaturgewöhnung auf die Wasseroberfläche zu legen. Zusätzlich gibt man auch hier nach und nach immer etwas Aquariumwasser in den Beutel. Nach einiger Zeit passen sich auch mit dieser Methode die Wasserwerte an. Damit der Beutel nicht untergeht, sollte man die Öffnung einige Male "umschlagen".

Viel Spaß mit deinen neuen Aquariumbewohnern!

Hinweis: Im Archiv wurden alle Bilder und Links entfernt