"Kauz & Co.": Eulen brauchen unsere Hilfe

Berühmte Personen

"Kauz & Co.": Eulen brauchen unsere Hilfe

Spätestens seit Harry Potter sind Eulen der letzte Schrei. Und weil Kauz & Co. bei uns zu den bedrohten Tierarten gehören, hat der WWF in Österreich eine gleichnamige Eulenschutz-Kampagne gestartet. Im Internet gibt es Gratis-Infos und sofern ihr in Oberösterreich zur Schule geht, kommen die WWF-Experten sogar in eure Klasse, um einen Vortrag über die faszinierenden Nachtjäger zu halten.

Das WWF-Portal können natürlich auch Kinder anderer Nationalitäten kostenlos benutzen. Die Homepage richtet sich vor allem an Kids der 3. bis 7. Jahrgangsstufe und möchte das Thema Eulen möglichst spannend und spielerisch rüberbringen. Ganz nach der Devise: Je mehr Menschen über Eulen Bescheid wissen, desto besser. Denn nur, wer das Leben der klugen Nachtvögel versteht, kann sich auch effektiv für ihr Überleben stark machen.

Vom Aussterben bedroht

Leider ist dieser Einsatz dringend notwendig. Von den zehn einheimischen Eulenarten gilt eine der Habichtskauz in Österreich bereits als ausgestorben. Vier weitere Arten sind akut vom Aussterben bedroht und auch im restlichen Europa sieht es nicht besser aus. In Einzelporträts lernt ihr online die Merkmale und Vorlieben verschiedener Eulen kennen. Zum Beispiel den Uhu, die größte Eule der Welt, den insektenvertilgenden Steinkauz oder die geheimnisvolle Schleiereule, die bevorzugt in Scheunen und Kirchtürmen brütet.

Baut einen Nistkasten!

Neben der Biologie der Eulen erfahrt ihr auch, welchen Bedrohungen die nachtaktiven Vögel ausgesetzt sind. Am Beispiel der Schleiereule wird erklärt, wie der Verlust von Lebensraum, Nist- und Futterangebot die Zahl der Tiere immer weiter schrumpfen lässt. Doch ihr könnt helfen! Mit Checkliste und Bauanleitung für einen Nistkasten habt ihr im Handumdrehen euer eigens Schleiereulenparadies selbst gebaut.

Wie jagen Eulen im Dunkeln?

Die Kauz & Co.-Site steckt voller Überraschungen und erstaunlicher Infos. Wie unterscheidet man Eulen von anderen Vögeln? Warum haben Eulen, Kauze und Uhus so ein flauschiges Fell? Wie passen die nächtlichen Jäger ihre Augen der Dunkelheit an? Und warum gehört die Schleiereule nicht zu den echten Eulen? Fragen über Fragen, die hier beantwortet und mit vielen Fotos illustriert werden.

Spiele rund um Kauz & Co.

Spaß und Spiel kommen natürlich auch nicht zu kurz. Bei einem Memory und einer Eulenralley könnt ihr euer neu erworbenes Wissen unter Beweis stellen. Bei Kauz & Co. lernen selbst Experten noch eine Menge dazu.

Nic 02.04.2003 / Foto: Juniors Bildarchiv / Vögel & Insekten

Hinweis: Im Archiv wurden alle Bilder und Links entfernt