Die Uferschnepfe

Berühmte Personen

Die Uferschnepfe

Die Uferschnepfe ist ein eleganter Zugvogel, der aber auf der roten Liste steht. Die lustigen und eleganten Tiere müssen viel auf sich nehmen auf ihrem Flug. Mehr über die Uferschnepfe erfahrt ihr hier...

Aussehen

Die Uferschnepfe ist meist etwa zwischen 35 bis 45 Zentimeter groß und hat eine Flügelspannweite von bis zu 75 Zentimetern.


Trägt der Vogel sein Prachtkleid, ist er meist orange bis rostrot gefärbt, sein Brutkleid hingegen ist orange-schwarz. Im Winter trägt die Uferschnepfe weiß und grau. Immer ist sie aber von schwarzen Tupfern übersät. Männchen haben meist kräftigere Farben, dafür aber einen kleineren Schnabel. Aufgrund ihres Rufes wird die Uferschnepfe auch "Grutto" oder "Greta" genannt.

Ernährung und Lebensraum

Die Uferschnepfe frisst Insekten wie viele andere Vögel auch. Wenn sie allerdings Reiskörner findet, ernährt sie sich hauptsächlich von ihnen. Die Küken ernähren sich schon vom ersten Tag an selbst und sind Nestflüchter. Sie werden von beiden Elternteilen großgezogen. Nach etwa einem Monat können die Küken bereits fliegen, zwei Jahre später können auch sie brüten.

Die Vögel brüten in der Zeit zwischen Februar und März und graben Mulden in große Grasflächen um dort die Eier hineinzulegen. Falls es zu Angriffen von Raubtieren kommt, sammeln sich alle Uferschnepfen aus der Umgebung um gemeinsam diese Tiere zu vertreiben. Leider ist die Sterberate bei Uferschnepfen sehr hoch. In Frankreich werden sie noch geschossen, obwohl sie auf der Roten Liste stehen.

Wanderung der Uferschnepfe

Der Zug der Uferschnepfe ist bis zu 4500 Kilometer lang. Anders als bei anderen Arten brechen nicht alle Tiere zur gleichen Zeit auf. Die Uferschnepfen starten ihren Zug abhängig davon, wie viel sie zu fressen bekommen haben und wie gut das Wetter war. Außerdem haben die Uferschnepfen ihre Überwinterungsgebiete rund um Europa verteilt, somit fliegen viele in ganz unterschiedliche Richtungen. Das Erstaunliche ist, dass sich Paare aus vielen hundert Kilometern Entfernung immer noch finden können.

Wenn ihr dem Flug der Uferschnepfe folgen wollt, dann schaut euch doch die tolle Animation auf kinder.wetter.com an.


Text: Christian Rosenbauer März 2009 : Bilder: Marek Szczepanek/GNU-FDL; J. Schröder/GFDL; Mirko Thiessen/GFDL

Hinweis: Im Archiv wurden alle Bilder und Links entfernt