Die Rutte

Berühmte Personen

Die Rutte

Die Rutte ist ist ein Knochenfisch aus der Familie der Quappen und der einzige Vertreter der Dorsch-Arten im Süßwasser. Obwohl sie in vielen Europäischen Gewässern verbreitet ist, gehört die Rutte heute zu den gefährdeten Arten.

Die Rutte hat einen langgestreckten, vorne rundlichen, nach hinten seitlich abgeflachten Körper mit einem breiten abgeplatteten Kopf. Der Bauch ist weiß. Jungfische im ersten Lebensjahr sind am Rücken und an den Seiten einförmig dunkel bis schwarz gefärbt. Am Unterkiefer befindet sich ein langer, an den Nasenlöchern je ein kurzer Bartfaden. Die Rückenflosse ist zweigeteilt. Die Schuppen sind sehr klein. Quappen können bis zu einer Länge von 150 Zentimetern und einem Gewicht von 34 Kilogramm heranwachsen, werden in der Regel allerdings nicht größer als 40 Zentimeter. Im oberen Main zum Beispiel  erreichen die Rutten eine Länge von ca. 50 cm. Sie haben dann ein Gewicht von ca. 1 kg.

Viele Namen:

Am Bodensee wird sie Trüsche genannt, in der Schweiz auch Trische oder Treische, in Franken und Österreich Rutte, süddeutsch auch Ruppe, Aalrutte, Aalquappe oder Aalraupe und norddeutsch Quappaal.

Lebensraum:

Rutten leben bevorzugt in kühlen, sauerstoffreichen Fließgewässern mit reicher Struktur am Gewässergrund und an den Ufern. Sie sind nachtaktiv.

Zwischen dem 40. und 70. nördlichen Breitengrad sind sie in vielen Bächen und Flüssen zu finden. In Europa wird ihr Verbreitungsgebiet nach Süden hin durch die Rhône, den Po und den nördlichen Balkan begrenzt. Sie bevorzugt das Süßwasser tiefer Seen und kühler Flüsse in einem Temperaturbereich von vier bis 18 Grad Celsius. Rutten brauchen saubere Gewässer mit einem ausreichenden Angebot an Versteckmöglichkeiten.

Laichzeit:

Rutten laichen in Europa meist im Dezember bis Januar bei einer Wassertemperatur von 0,5°C - 4°C auf steinigem Boden an seichten Stellen der Gewässer ab.


Nahrung:

Die Rutte ist ein Raubfisch mit einem breiten Nahrungsspektrum, zu dem Fische, Fischeier, Krebse, Muscheln, Schnecken und Insekten der verschiedensten Arten gehören.

Sonstiges:

Die Rutte ist der einzige Vertreter der Dorsch-Arten im Süßwasser. Bedauerlicherweise wurde die Rutte früher als Laich- und Bruträuber bezeichnet und stark verfolgt.

Gefährdungsstatus:

Quappen gehören in Deutschland zu den stark gefährdeten Tierarten und unterliegen deshalb in vielen Bundesländern fischereilichen Schonbestimmungen. 2002 war die Quappe Fisch des Jahres.

Wenn dich Fische interessieren - im WAS IST WAS Band 41 "Fische" gibt es viele weitere Informationen zum Leben unter der Wasseroberfläche!



Text: RR nach einem Pressetext des Bezirks Oberfranken. Stand: 27. 8. 2009. Foto: Bezirk Oberfranken (dunkle Rutte), Achim R. Schloeffel (Quappe im Walchensee), GNU-FDL, Piet Spaans (Fischeier), creative commons 2,5.


Hinweis: Im Archiv wurden alle Bilder und Links entfernt