Kinderaktion für kleine Wale

Berühmte Personen

Kinderaktion für kleine Wale

Der WWF Deutschland wendet sich mit seiner neuen Kampagne bewusst an die Zielgruppe Kinder und Jugendliche. Spätestens seit dem Kinofilm Free Willy ist vielen Kindern und Jugendlichen in Deutschland die Gefährdung der Wale bewusst. Sehr wenige allerdings wissen, dass sich auch in deutschen Gewässern ein kleiner Wal tummelt, der durch die bisher praktizierten Fischereimethoden stark bedroht ist.

Der WWF möchte deshalb im Laufe dieses Jahres gezielt Kinder und Jugendliche im Alter von ungefähr 7 bis 14 Jahren für diese Problematik sensibilisieren. An erster Stelle steht hierbei, den Schweinswal bei Kindern und Jugendlichen durch speziell für sie aufbereitete Informationen bekannt zu machen und ein Problembewusstsein für die Gefährdung der Spezies aufzubauen. Gleichzeitig sollen Lösungen aufgezeigt werden, die das Töten der Schweinswale in der Nordsee verhindern können.

Kinder machen sich gemeinsam stark für die Nordseewale

Über mehrere Monate hinweg werden Kinder und Jugendliche in Kinder- und Jugendmedien sowie im Internet über die Schweinswale in der Nordsee und deren Gefährdung informiert.

Für eine Kinderpetitionsaktion lässt der WWF eine Malvorlage in Form eines Schweinswals erstellen, die von den Kindern ausgeschnitten und kreativ gestaltet werden kann.

Anschließend sollen die Kinder die Schweinswal-Malvorlage mit ihrer persönlichen Botschaft an den Bundesumweltminister versehen und an den WWF schicken. Der WWF Deutschland wird diese Kinderpetitionen sammeln und am Ende der Kampagne, d. h. kurz vor Beginn der Nordseeschutzkonferenz im März 2002, Bundesumweltminister Jürgen Trittin überreichen.

Ziel ist es, mindestens 7.000 Papier-Schweinswale zu sammeln, denn mindestens so viele sterben jedes Jahr in der Nordsee. Also helft mit, dass der WWF etwas für die kleinen Wale in der Nordsee erreichen kann!

Hinweis: Im Archiv wurden alle Bilder und Links entfernt