Eröffnung der Freiluft-Saison<br>Sommer-Spaß ohne Reue

Berühmte Personen

Eröffnung der Freiluft-Saison
Sommer-Spaß ohne Reue

Hier gibt euch zooplus Tipps, wie ihr eure Lieblinge gut durch sommerliche Temperaturen bringt.

Tipps für Kleintiere

Kleintiere ziehen jetzt wieder in ihre Freigehege. Freigänger-Katzen bleiben länger weg und genießen es, sich in der Sonne zu räkeln. Vorsicht aber vor Überhitzung. Während sich eine Freigänger-Katze nämlich von alleine ein schattiges Plätzchen suchen kann, haben Kleintiere in einem Auslauf im Freien weniger Auswahl. Das Open-Air-Gehege für Nager und Co. ist deshalb an einem schattigen Platz besser aufgehoben. Ein Häuschen mit Dach bietet zusätzlichen Schutz.

Tipps für Vögel

Käfigvögel lieben den frischen Wind um ihren Schnabel. Zugluft kann aber zu Erkältungen und Augenentzündungen führen. Sonnige Fensterbänke sind ein weiteres Gefahrenpotential, denn offene Fenster können schnell zuschlagen und haben schon manchen Käfig ins Freie befördert. Bei zu wenig Schattenplatz kann ein Hitzschlag die Folge sein. Wähle deshalb einen sicheren, schattigen Platz und stelle deinem Vogel ausreichend Wasser mittels eines genügend großen Wassernapfes zur Verfügung.

Tipps für Katzen

Wohnungs-Katzen räkeln sich für ihr Leben gern in den ersten warmen Sonnenstrahlen auf einem gesicherten Balkon. Mit im Fachhandel erhältlichen Balkonnetzen ist der Balkonaufenthalt sicher. Ein bisschen handwerkliches Geschick gehört allerdings meist dazu.

Tipps für Hunde

Bei Hunden ist nun langsam im Auto Vorsicht geboten. In der Sonne stehend kann sich der Wagen in kürzester Zeit auf mehr als 70°C aufheizen. Schatten bietet keinen hinreichenden Schutz durch schnelles Wandern des Sonnenstandes. Lasst deshalb bei Besorgungen den Hund lieber Zuhause.

Eine weitere Gefahr steckt hinter der Vorliebe für Cabrios und offene Fenster bei der Fahrt. Das Hinausstrecken der Schnauze sieht zwar niedlich aus, kann sich aber auf die Gesundheit schlagen. Erkältungen, Augeninfektionen oder Schlimmeres sind die Folge. Lieber also trotz Hitze die Fenster nur einen Spalt öffnen. Hundeaugen lassen sich bei Cabriofahrten hervorragend mit der Cabriobrille schützen.

Hinweis: Im Archiv wurden alle Bilder und Links entfernt