Augsburg: Im Zoo der Tierwelt auf der Spur!

Berühmte Personen

Augsburg: Im Zoo der Tierwelt auf der Spur!

Wisst ihr was ein Markhor ist? Oder kennt ihr ein Takin? Das Huftier ist eines der 50 Säugetierarten, denen man im Zoo Augsburg begegnet. Daneben gibt es über 200 Vogelarten, wie Kastanien- oder Zimtenten oder den Trompeter Hornvogel. Wer Reptilien und Amphibien mag, der findet hier die Madagaskar Hundsboa oder die Grüne Baumpython, den Helmleguan oder den Kronenbasilisk. Insgesamt geben 1.500 Tiere einen hervorragenden Einblick in die ungeheure Vielfalt der gesamten Tierwelt.

Mitglieder im WAS IST WAS Klub erhalten, wenn sie ihre Klubkarte vorzeigen, 50 Cent Ermäßigung auf den regulären Eintrittspreis!

Ein bisschen Zoo-Geschichte:

Am 12. Juni 1937 wurde in Augsburg  der "Park der deutschen Tierwelt", ein Heimattierpark, eröffnet werden. Hier gab es Biber, Wildpferde, Hirsche und Seehunde. Doch der Tiergarten wurde zwischen 1943 bis 1945, während des Zweiten Weltkrieges schwer bombardiert und Tiere und Menschen verloren hier ihr Leben. Der Zoo wurde geschlossen und wurde erst im Sommer 1946 wieder eröffnet.

Gewünscht: Exotisches!

Der neue Zoodirektor ließ die Bevölkerung über die Art des Zoos abstimmen und die Augsburger entschieden sich für exotische Tiere, so kamen Elefanten, Paradiesvögel und Zebras nach Augsburg. Im Laufe der Jahrzehnte wurde das Reptilienhaus errichtet, der neue Nandu- und Alpakastall eingeweiht, wurde die Hirschwiese in ein Afrika-Panorama verwandelt sowie die Muntjak- und Biberanlage in Betrieb genommen. Die Elefanten bekamen einen extra Badeplatz, die Tropenhalle, zwei Raubtierhäuser und drei Bergtieranlagen wurden besiedelt.

Und heute: Spannender Rundgang durch die Tierwelt!

All die wundervollen tierischen Bewohner des Zoos kann man sich auf einem ausgeschilderten Rundgang ansehen. Und gerade auch in den letzten Jahren sind viele neue Gehege dazu gekommen, z.B. die Pelikanüberwinterung oder die Erdmännchenanlage, die im Dezember 2006 eröffnet wurde und das Streichelgehege für Ziegen. Die Elefantenanlage wurde vor kurzem komplett umgebaut und erweitert. Und auch Mähnenwölfe zogen letztes Jahr in Augsburg ein. Sie übernahmen die länger leerstehende und extra umgebaute Känguruanlage. 2005 hatten schon die Seehunde ein neues Zuhause gefunden. Für 2007 ist jetzt auch noch ein Ausbau der Seebärenanlage geplant.

Der Augsburger Zoo beteiligt sich an 20 verschiedenen internationalen Zuchtprogrammen für besonders bedrohte Tierarten und unterstützt auch Projekte, die die Bestände dieser Tiere in der freien Natur schützen und bewahren.

Zusatzangebote:

Für Spaß sorgt auch eine Rundfahrt mit der Eisenbahn am Kinderzoo oder mit der Ponykutsche durch die Anlage. Wer sich austoben möchte, der hat auf dem Spielplatz Gelegenheit dazu. Im Streichelgehege kann man die Ziegen streicheln und mit dem richtigen Futter auch zufüttern. Und wer den Elefanten mal ganz nahe sein möchte, der kann hier sogar auf den Dickhäutern (nach Anmeldung) reiten!

Außerdem gibt es ständig spannende Führungen, zum Beispiel auch abends. Und wer denkt, dass da alle Tiere einfach nur schlafen, der wird ganz schnell eines Besseren belehrt. Genaue Termine und alle wichtigen Infos findet ihr auf der Website des Zoos. 90minütige Führungen werden extra bezahlt und müssen gebucht werden unter Telefon: 0821/ 5 67 14 90.

Auch die Fütterungen sind spannend, etwa die Seebären- oder Seehundefütterung, die im Sommer jeweils um 14.00 und um 15.30 Uhr stattfinden.

Den eigenen kleinen und großen Hunger kann man in der Zoogaststätte oder einem der Kioske stillen.




Adresse:

Zoo Augsburg

Brehmplatz1

86161 Augsburg

Telefon: 0821/ 567 149-0

Fax: 0821/ 567 149 - 13

E-Mail: info@zoo-augsburg.de

Internet: www.zoo-augsburg.de

Geöffnet:

Täglich  ab 9.00 Uhr geöffnet. Wann geschlossen wird, hängt vom Monat ab. (Januar, Februar: 16.30 Uhr, März: 17.00 Uhr, April, Mai: 18.00 Uhr; Juni, Juli, August: 18.30 Uhr, September: 18.00 Uhr, Oktober: 17.00 Uhr, November, Dezember: 16.30 Uhr)

Eintritt:

Im Winter: (1.11. 28.02.) Erwachsene: 5,00 Euro; Kinder unter 3 Jahren: frei; Kinder von 3 15 Jahren: 2,50 Euro; Hund (nur angeleint!): 1,50 Euro.

Schüler, Studenten, Wehr- oder Ersatzdienstleistende, Senioren ab 65 Jahren, Schwerbehinderte zahlen 3,00 Euro.

Im Sommer: (1.03. 31.10.): Erwachsene: 7,00 Euro; Kinder unter 3 Jahren: frei; Kinder von 3 15 Jahren: 3,50 Euro; Hund (nur angeleint!): 2,50 Euro.

Schüler, Studenten, Wehr- oder Ersatzdienstleistende, Senioren ab 65 Jahren, Schwerbehinderte zahlen 4,00 Euro.

Am Freitag ist Familientag und der Eintritt ist günstiger.

Eintritt mit der WAS IST WAS-Klubkarte:

Alle Klubmitglieder erhalten beim Vorzeigen ihrer Klubkarte 50 Cent Preisnachlass auf die reguläre Eintrittskarte:

Kinder (3 - 15 Jahre) zahlen 2,00 Euro im Winter und 3,00 Euro im Sommer.

Erwachsene: 4,50 Euro im Winter und 6,50 Euro im Sommer. (Die Ermäßigung gilt nicht freitags am Familientag.)

-ab-11.12.2006 Text / Fotos: Zoo Augsburg.

Hinweis: Im Archiv wurden alle Bilder und Links entfernt