Grün- und Saftfutter für Kleintiere

Berühmte Personen

Grün- und Saftfutter für Kleintiere

Frisches Obst und Gemüse ist wichtig für den Mineral- und Vitaminhaushalt der Tiere. Jedoch hat jede Tierart ihre eigenen Anforderungen ans Futter. Meerschweinchen und Kaninchen zum Beispiel lieben frischen Löwenzahl, für Chinchillas ist er dagegen giftig. Hier findest du, was du guten Gewissens füttern kannst:

Meerschweinchen

Äpfel, Bananen, Erdbeeren, Kiwi, Melone, Birnen, Weintrauben, Paprika, Petersilie, Löwenzahn, Huflattich, Gänseblümchen und Sauerampfer. Füttere nicht zu viel von den meisten Salatsorten (keinen Kopfsalat, denn der enthält Nitrat) oder Salatgurke, Karotten und Tomaten, da diese zu Durchfall und Blähungen führen können. Gleiches gilt für Zitrusfrüchte, hier jedoch wegen der Fruchtsäuren.

Zwergkaninchen

Äpfel, Erd- und Himbeeren, Karotten, Kohlrabiblätter (nicht die Knolle - Blähungen), Fenchel, Sellerie, Brokkoli, Sojabohnen- und Erbsen-grün, Maiskolben, Spinat und Garten-kräuter wie Petersilie, Dill, Salbei, Löwenzahn, Huflattich sowie Spitzwegerich.

Wer Meerschweinchen und Kaninchen zusammen hält, kann also problemlos folgendes Frischfutter reichen: Äpfel, Karotten, Feldsalat, Kohlrabiblätter, Gartenkräuter und Futterpflanzen.

Ratten und Mäuse

Äpfel, Bananen, Birnen, Erdbeeren, Melone, Weintrauben, Karotten, Paprika, Tomaten, viele Salatsorten (kein Kopfsalat - nitrathaltig), Mais, Salatgurke, Kohlrabi und gekochte Kartoffeln.

Hamster

Äpfel, Bananen, Erdbeeren, Mais, Melone, Salate, Broccoli, Zucchini, Sellerie, Spinat, Löwenzahn, Salbei, Basilikum.

Chinchillas:

Frischfutter nur als Leckerbissen, z.B. Rosinen, ein kleines Stück Apfel, Feige oder Karotte am Tag.

Generell gilt:

Kohl und Birnen blähen. Steinobst wie Pflaumen, Kirschen oder Pfirsiche blähen ebenfalls und führen schnell zu Durchfall. Keine rohen Bohnen und Kartoffelkeime füttern, da sie für die meisten Kleintiere giftig sind!

Jedes Frischfutter solltest du gut waschen und abtrocknen. Reiche nicht mehr als drei unterschiedliche Sorten am Tag, da die Tiere sonst Durchfall bekommen. Abwechslungsreiches Futter bedeutet nicht, dass du jeden Tag das komplette Menü umstellen musst.

Deinem Heimtier bekommt es besser, wenn es im Speiseplan immer etwas Vertrautes findet. Pflück Futterpflanzen wie Löwenzahn oder Huflattich nur dort, wo nur wenige Autos fahren, da die Pflanzen sonst stark mit Schwermetallen belastet sein können. Da faulendes Obst und Gemüse zu Verdauungs-problemen führen kann, nimm bitte Futterreste vom Vortag aus dem Käfig.

zooplus wünscht euren Lieblingen einen guten und gesunden Appetit!.

Hinweis: Im Archiv wurden alle Bilder und Links entfernt