Ein Seehund im Rhein

Berühmte Personen

Ein Seehund im Rhein

Als "zoologisches Jahrhundertereignis" stufen Experten das Auftauchen eines Seehundes im Rhein ein. Der schnelle Schwimmer soll stromaufwärts unterwegs sein.

Ein Spaziergänger hat am Morgen des 16 März 2003 den Seehund im Rhein entdeckt. Der Mann alarmierte die Feuerwehr, die daraufhin ein Boot mit Tauchern einsetzte, um das Tier zu bergen.

Die Froschmänner hätten den putzmunteren Kerl fast erwischt, allerdings glitt er ihnen immer wieder durch die Hände. Nach eineinhalb Stunden wurde die Jagd abgeblasen.

Übrigens gibt es tatsächlich Seehunde in Düsseldorf: im Aquazoo können diese besichtigt werden. Das Doppelinstitut Aquazoo - Löbbecke Museum wird jährlich von mehr als 500.000 Menschen besucht.

Allerdings wird dort kein Seehund vermisst. Die Feuerwehrleute hatten sogar Leckerbissen von dort geholt, um den putzmunteren Kerl einzufangen. Als das Festmahl am Rhein eintraf, war dieser aber schon verschwunden.


 

Wie der Seehund in den Rhein gekommen ist, weiß keiner. Es wird nicht ausgeschlossen, dass er von Rotterdam aus flussaufwärts geschwommen ist. Erst 270 Kilometer von der Nordseeküste entfernt hat man ihn entdeckt. Inzwischen könnte der schnelle Schwimmer längst Köln hinter sich gelassen haben und in Richtung Süden unterwegs sein.

Seehunde gehören zur Familie der Robben, genau wie die Walrösser, See- Elefanten, Seeleoparden oder Seelöwen. An der Nord- oder Ostsee können sie euch durchaus begegnen.


Seehunde haben als Kennzeichen einen runden Kopf. Sie werden bis zu 1, 50 Meter groß und bis zu 100 Kilogramm schwer. Sie fressen Muschlen, Tintenfische, Krebse oder Fische und stehen damit am Ende einer Nahrungskette im Meer. Forscher vermuten das Seehunde rund 40 Jahre alt werden können.

 

Weltweit gibt es derzeit an den Küsten der Nordhalbkugel 500.000 Seehunde, davon leben über 17.000 im Wattenmeer. Im Wattenmeer kann man die Seehunde auf Sandbänken beobachten. Dort liegen manchmal bis zu 100 Tiere zusammen in der Sonne.

Mehr Informationen zum Thema Seehunde findest du hier.

Text: RR - Bild: PhotoDisc, 17. 3. 2003

Hinweis: Im Archiv wurden alle Bilder und Links entfernt