Die Ernährung der Koalas

Berühmte Personen

Die Ernährung der Koalas

Die Koalas ernähren sich ausschließlich von Eukalyptusblättern. Bestimmt habt ihr schon mal, wenn ihr Halsweh hattet, Eukalyptusbonbons gelutscht. Und Eukalyptusbonbons werden aus den Blättern von Eukalyptusbäumen gemacht. Die sind nicht jedermanns Geschmack, aber der Koalabär findet sie klasse.

Wobei noch angemerkt sei, dass er ein richtiger Eukalyptusfeinschmecker ist. Denn es gibt über 100 verschiedene Arten von Eukalyptusbäumen und der Koala ernährt sich nur von 5-10 dieser Arten.

Eukalyptusbaum

Mit den Eukalyptusblättern ist das so eine Sache. Nicht viele Tiere ernähren sich von den Blättern von Eukalyptusbäumen, denn sie sind für die meisten Tiere giftig, wenn man zuviel davon isst. Der Koala verträgt die Blätter, aber er ist bei der Futtersuche sehr wählerisch und achtet sehr genau welche Blätter er isst.

Und da die Blätter auch für ihn nicht so ganz unproblematisch sind, lässt er sich sehr viel Zeit mit der Verdauung und führt daher ein eher gemütliches Leben. Ein normaler Tagesablauf eines Koalas besteht aus 1-2 Stunden Fressen, 1-2 Stunden Umherlaufen, etwa 15 Minuten Putzen und 18-21 Ausruhen, Verdauen und Schlafen.

Das linke Bilde sind also untypisch für einen Koala, denn er hat die Augen auf und ist aktiv.



Besser passt da schon das Bild rechts, auf dem der Koala seiner Lieblingsbeschäftigung nachgeht.

Aber das mit dem vielen Ausruhen ist eine biologische Notwendigkeit, die ich euch näher erklären möchte.

Also wenn der Koala lang und ausgiebig verdauen muss, dann liegt das vor allem daran, dass Eukalyptusblätter wenig Nährstoffe liefern. Das heißt er muss die Blätter sehr gut zerkauen und in seinem Darm sehr gut verdauen, damit er überhaupt genügend Energie aus der Nahrung bekommt und er nicht verhungert.

Würden zum Beispiel Katzen nur Gras zu fressen bekommen, dann würden sie verhungern, da sie es nicht gewohnt sind, aus dem Gras genügend Nährstoffe zu bekommen. Kühe dagegen sind mit Gras zufrieden und brauchen kein Fleisch in ihrer Nahrung.

Koalas sind sozusagen Genügsamkeitsweltmeister. Sie essen Blätter die sonst kein anderes so großes Tier frisst und haben deshalb immer genügend zu fressen. (Solange Menschen ihnen nicht einfach die Bäume fällen).

Die Menge der Nähstoffe aus den Blättern reicht gerade so zum Fressen und Faulenzen, aber es ist nicht genügend, dass Koalabären den ganzen Tag herumtollen könnten. Ihre Lebensweise ist daher sehr stark durch die Wahl ihrer Nahrung geprägt, wie wir Biologen sagen würden. Und das heißt in diesem Fall möglichst wenig bewegen.

Naja so extrem ist es auch nicht. Koalas können auch ziemlich fix sein. Wenn sie in Gefahr sind, dann können sie in Sekunden einen 30 m hohen Baum hinaufklettern.

Hinweis: Im Archiv wurden alle Bilder und Links entfernt