Belize und seine nationalen Symbole

Berühmte Personen

Belize und seine nationalen Symbole

Besonders stolz sind die Menschen in Belize auf die schwarze Orchidee. Das ist die offizielle, die nationale Blume des Landes.


Diese Orchidee wächst an Bäumen in feuchtwarmem Gebiet und blüht fast das ganze Jahr über. Ihre Blüten sind grünlich-gelb mit violettfarbenen Punkten.

Es gibt aber auch einen nationalen Baum, der Mahagonie Baum, lateinisch: Swietenia Macrophilla. Er ist sehr eindrucksvoll und wächst über 30 Meter gerade nach oben. Anfang des Jahres, wenn das Laub herunterfällt und die neue rotbraune Äste wachsen, kann man die Mahagonibäume schon von Weitem erkennen. Ein Mahagonibaum braucht 60 bis 80 Jahre bis er ausgewachsen ist.

Belize hat auch einen Nationalvogel, das ist der Tukan. Er ist bekannt für seinen ungewöhnlich großen Schnabel und sein buntes Gefieder mit den kräftigen, roten, grünen, blauen und orangefarbenen Federn. Tukans findet man in belize fast überall in der freien Natur, wo es große Bäume gibt. Sie geben übrigens seltsame froschähnliche Laute von sich.

Es gibt noch ein weiteres Tier, auf das die Menschen in Belize sehr stolz sind: der Tapir. Es ist das größte Säugetier der amerikanischen Tropen. Der Tapir ist kräftig gebaut, hat kurze Beine und wiegt bis zu 300 Kilogramm. Er ist überwiegend dunkelbraun, mit weißlichen Stellen um die Augen, und am Hals. Der Tapir ist ein Vegetarier und ein sehr guter Schwimmer, die meiste Zeit verbringt er im Wasser oder in Schlammlöchern. Als Nationaltier steht der Tapir unter dem Naturschutz von Belize und darf nicht gejagt werden.

-sw-21.09.01

Hinweis: Im Archiv wurden alle Bilder und Links entfernt