Die große Winkelspinne - Europäische Spinne des Jahres 2008

Berühmte Personen

Die große Winkelspinne - Europäische Spinne des Jahres 2008

Bis zu zehn Zentimeter Spannweite haben ihre langen schwarzbraunen behaarten Beine und sie kann auf kurzen Strecken richtig schnell krabbeln. 50 Zentimeter schafft sie in der Sekunde. Sie hält sich gern in dunklen Ecken von Kellern, Bädern und hinter Möbeln auf. Doch das alles macht sie uns nicht gerade sympatischer: Die Große Winkelspinne.

Arachnophobie Angst vor Spinnen

Foto: Männliche Winkelspinne.

Viele Leute bekommen Panik, wenn sie Spinnen sehen ganz besonders diese Spinne, denn sie ist das Urbild des gruseligen Achtbeiners. Dabei ist sie für Menschen völlig harmlos. Nur entspricht sie eben nicht unserem Ideal eines kuscheligen Haustiers. Trotzdem hält sie sich oft in unserer Nähe auf. Die große Winkelspinne bevorzugt nämlich geschützte, regenfreie Plätze wie bewachsene Hausmauern, Garagen, Kellerecken und andere dunkle Winkel.

Auf der Lauer

Dort spinnt sie ihre trichterförmigen Netze, die ihr als Rückzugsort dienen. Darüber webt sie ein mehrlagiges Deckennetz, in dem sich ihre Beutetiere verfangen. Nun wartet die Winkelspinne im Trichter, bis sie an ihren Körperhärchen leichte Schwingungen spürt. Diese sagen ihr: ein Insekt oder eine Assel muss ins Netz gegangen sein. Blitzschnell krabbelt sie dorthin und betäubt das Opfer mit ihrem Gift. Sie muss sich deshalb so beeilen, weil ihre Netze nicht wie bei anderen Spinnen klebrig sind und die Beute dadurch an der Flucht hindern.

Kein Interesse an Menschen

Menschen passen jedoch überhaupt nicht ins Beute-Schema der Tegenaria atrica so der wissenschaftliche Name des Tieres. Deshalb ist es so gut wie ausgeschlossen, dass die Winkelspinne uns beißt, wenn wir ihr zu nahe kommen. Im Gegenteil: Ein Forscher mussten sich richtig Mühe geben um den Achtbeiner zu einem Biss in seine Hand zu provozieren. Dieser fühlt sich zwar nadelstichartig an, hat jedoch keine Folgen. Allenfalls rötet sich die Einstichstelle kurz. Doch wie gesagt: Normalerweise käme Tegenaria überhaupt nicht auf die Idee, ihr kostbares Gift so zu verschwenden.

Wie wird man sie los?

Findet ihr eine Winkelspinne an einem unpassenden Ort, beispielsweise in der Badewanne, aus der sich das Tier allein nicht befreien kann, so stülpt ihr vorsichtig ein großes Glas darüber und schiebt dann eine Postkarte unter den Glasrand. So könnt ihr den Achtbeiner schonend entfernen.

Zum Aus-der-Haut-Fahren

Winkelspinnen gehören zu den Gliederfüßern und damit zu den Häutungstieren. Bis sie ausgewachsen sind, häuten sie sich mehrmals. Das ist eine sehr mühevolle Prozedur, bei der zunächst der Brustpanzer aufplatzt und die Spinne ihren gesamten, ganz weichen Körper aus der alten Hülle herauswinden muss. Danach ruht sie sich aus und lässt ihre neue Haut aushärten. Winkelspinnen werden zwei bis drei, selten auch sechs Jahre alt.

Lebensgefahr beim Sex

Foto: Weibliche Winkelspinne.

Auch die Fortpflanzung dieser Tiere ist sehr kompliziert. Zwischen Juni und Oktober streifen die Männchen auf der Suche nach einem paarungsbereiten Weibchen umher. Sie müssen sich dem Weibchen vorsichtig nähern, denn hat dieses keine Lust auf Sex, frisst es das Männchen kurzerhand auf.

Die Paarung selbst dauert Stunden. Zwischendurch machen die beiden immer wieder Pause, in der sie friedlich nebeneinander sitzen. Ist die Paarung jedoch vorbei, muss sich das Männchen schnell aus dem Staub machen, da das Weibchen nun wieder angriffslustig wird.

Etwa einen Monat später produziert das Weibchen einen großen weißen Kokon, in dem sich 50-130 Eier befinden. So geschützt entwickeln sich die Spiderlinge (so nennt man die Kinder) und verlassen erst im nächsten Frühjahr ihr Nest.

Winkelspinnen international

Wie in den beiden Vorjahren wurde auch die Spinne des Jahres 2008 wieder europäisch gewählt. Da nicht alle Arten der Gattung Tegenaria in jedem europäischen Land vorkommen, wurde eine Neuheit eingeführt: Jedes Land sucht sich eine Art der Winkelspinne aus, die dort beheimatet ist und stellt sie in den Mittelpunkt.

Link

Die größte Spinnentiersammlung in Deutschland befindet sich übrigens im Senckenberg Museum in Frankfurt.

 

 

Mehr über Achtbeiner in aller Welt erfahrt ihr auch im WAS IST WAS Band 73 Spinnen.

Text: lm - 12.12.07, Fotos: alle cc-by-sa wikipedia: Winkelspinne 1: darkone; weibliche Winkelspinne von der Seite: Milan Karow.


Hinweis: Im Archiv wurden alle Bilder und Links entfernt