Woher kommen Bandwürmer bei Katzen?

Berühmte Personen

Woher kommen Bandwürmer bei Katzen?

Bandwürmer zählen zu den Parasiten, die Hunde und Katzen befallen können. Wie bekommen die Tiere diese Würmer? Johannes aus Salem/Mittelstenweiler möchte mehr über diese Erkrankung bei Katzen erfahren.

Es gibt sehr viele Arten von Bandwürmern, die so genannte Schmarotzer sind. Sie alle haben einen Wirt und normalerweise auch einen Zwischenwirt. Sie werden zumeist über die Nahrung übertragen.

So wird der häufigste Katzenbandwurm (Taenia taeniaeformis) von Mäusen übertragen, die selbst die Bandwurmeier mit ihrer Nahrung aufnehmen. Im Darm der Katze entwickelt sich dann das Endstadium von "Taenia taeniaeformis".

Flöhe sind die Überträger des Kürbiskern- oder Hundebandwurms (Dipylidium caninum), der ebenfalls bei Katzen vorkommt. Vorbeugen kann man diesem Wurm, wenn man die Katze besonders vor Flöhen schützt.

Sehr selten infizieren sich Katzen über Mäuse mit einer für den Menschen lebensgefährlichen Bandwurmart, dem so genannten Fuchsbandwurm.

Um Katzen, die Freigänger sind und immer wieder auf Mäusejagd gehen vor Badnwürmern zu schützen, kann man immer wieder eine Wurmkur machen. Am besten, man fragt den Tierarzt nach einem geeigneten Präparat.

Hinweis: Im Archiv wurden alle Bilder und Links entfernt