Wie viele Stunden schlafen Katzen täglich?

Berühmte Personen

Wie viele Stunden schlafen Katzen täglich?

Zusammengerollt schlafen Katzen oft viele Stunden am Tag. Wie viele sind es genau? Jo aus Hainberg fragt: "Wie viele Stunden Schlaf braucht eine Katze?"

Katzen schlafen bis zu 16 Stunden pro Tag.

Wenn Katzen nach draußen können, verschlafen sie diese Stunden auch oft am Tag und ziehen nachts los, um zu jagen. Wie aktiv eine Katze ist, hängt natürlich auch vom Wetter ab und von ihrer direkten Nachbarschaft. Leben noch andere Tiere in der Nähe, mit denen sie sich nicht versteht oder denen sie unterlegen ist, dann versucht sie denen aus dem Weg zu gehen.

Warum Katzen so viel schlafen, weiß man nicht. Möglich ist, dass es ein Schutzmechanismus ist: schlafende Katzen sind unauffälliger und verbrauchen weniger Energie.

Warum überhaupt schlafen?

Warum Lebewesen Schlaf so dringend brauchen, können Forscher bis heute nicht genau sagen. Verschiedene Funktionen kommen in Frage: Im Tiefschlaf läuft zum Beispiel das Immunsystem auf Hochtouren. Das ist das körpereigene Abwehrsystem gegen Krankheitserreger. Schlaf gilt deshalb auch als die beste Medizin.

Außerdem verarbeiten wir im Schlaf Informationen, die wir tagsüber aufgenommen haben Körper und Gehirn können sich so erholen. Am wahrscheinlichsten ist jedoch, dass Schlaf mehrere, zum Teil vielleicht noch unbekannte, Funktionen erfüllt. Als sicher gilt: Wer auf Dauer zu wenig oder schlecht schläft, wird krank.

Wie schlafen andere Tiere?

Wirbeltiere wie zum Beispiel die Vögel durchlaufen in der Nacht ähnliche Schlafphasen wie die Menschen. Wenn sich die Vögel einen passenden Baum für ein Nickerchen ausgesucht haben, haken sie ihre Zehen im Ast fest, auf dem sie sitzen, um beim Schlafen nicht herunterzufallen. Im Unterschied zum Menschen, beherrschen sie jedoch den sogenannten Halbseitenschlaf.

 

 

In diesem Schlafzustand schläft nur eine Hirnhälfte, während die andere wach bleibt. So kann die Umgebung noch wahrgenommen und auf mögliche Gefahren reagiert werden. Das ist sehr wichtig, da in der Natur fast jedes Tier auf der Speisekarte eines anderen steht. Tief und fest zu schlafen wäre also äußerst riskant. Zugvögel können selbst während sie fliegen auf diese Weise schlafen. Gerade auf langen Reisen ist es ihnen so möglich, sich etwas auszuruhen.

So viel schlafen andere

Hier eine kleine Tabelle über die Schlafdauer bei anderen Tieren, Angaben in Stunden:

Kleine Taschenmaus    20,1

Braune Fledermaus     19,9

Südliches Opossum     19,4

Nachtaffe                     17,0

Katze                           13,2

Taube                          11,9

Haushuhn                    11,8

Schimpanse                 10,8

Hund                           10,7

Kaiserpinguin              10,5

Fruchtfliegen               10,0

Ente                              9,1

Kaninchen                     8,7

Schwein                        8,4

Asiatischer Elefant        5,3

Kuh                               4,0

Pferd                             2,9

Giraffe                           1,9


Hinweis: Im Archiv wurden alle Bilder und Links entfernt