Wie und wann sind die Dinosaurier entstanden?

Berühmte Personen

Wie und wann sind die Dinosaurier entstanden?

Es gibt sehr unterschiedliche Dinosaurier, von der Größe eines Huhnes bis zu den Ausmaßen eines riesigen Wales. Wie und wann haben sich die Dinosaurier eigentlich entwickelt. Wer waren ihre Vorfahren? Christian aus Trier - Pfalzel möchte wissen, wie und wann sich die Dinosaurier entwickeln konnten.

Es gab viele, oft auch sehr unterschiedliche Arten, die aber alle eines gemeinsam hatten: sie waren Landtiere.

Die ersten echten Landwirbeltiere, die Urreptilien oder Uraurier entwickelten sich vor über 300 Millionen Jahren. Sie legten ihre Eier an Land, nicht wie die Amphibien ins Wasser. Die Eier hatten zum Schutz vor dem Austrocknen eine feste Schale. Aus ihnen schlüpften auch schon fertige kleine Reptilien und nicht etwa Larven oder Kaulquappen.

Diese echsengroßen Landtiere waren die Vorfahren aller späteren Reptilien. Sie konnten sich an die unterschiedlichsten Lebensbedingungen anpassen. Unter ihnen gab es schon Fleisch- und Pflanzenfresser, langsame Kriecher oder schnelle Läufer.

So entstanden auch die krokodilähnlichen Thekodontier ("Wurzelzahnsaurier"). Sie gelten als die Vorfahren der Dinosaurier. Die verschiedenen Dinosaurierarten entwickelten sich, weil sich die Tiere den sich verändernden Lebensumständen und -bedingungen anpassten.

Das Zeitalter der Dinosaurier umspannt 165 Millionen Jahre und es wird Erdmittelalter genannt. Es wird in die drei Abschnitte Trias (vor 230 Millionen Jahren), Jura (vor 210 bis 135 Millionen Jahren) und Kreide (vor 135 bis 65 Millionen Jahren) eingeteilt. Die letzten Dinosaurier starben vor rund 65 Millionen aus.

Die Dinosaurier formen eine Gruppe von Sauriern und Reptilien, die nur im Erdmittelalter lebte. Daneben gab es noch andere Sauriergruppen, wie Flug-, Fisch-, Krokodil-, Schlangenhals- oder Pflasterzahnsaurier, Schuppenechsen und säugetierähnliche Reptilien.

Hinweis: Im Archiv wurden alle Bilder und Links entfernt