Wie kann man das Alter der Pferde bestimmen?

Berühmte Personen

Wie kann man das Alter der Pferde bestimmen?

Woher weiß man, wie alt ein Pferd ist ? Es heißt, man könnte das Alter am Gebiss des Pferdes ablesen. Ist das wirklich so und wenn ja, warum? Florian aus dem schweizerischen Bülach hätte gerne eine Antwort auf diese Frage.

Tatsächlich können Experten an den Zähnen des Pferdes sein Alter erkennen.

Normalerweise verfügen Hengste und Wallache über 40 Zähne, Stuten nur über 36, denn ihnen fehlen die Hakenzähne. Der Unterkiefer des Pferdes ist aufgeteilt in die hinteren und vorderen Backenzähne, gefolgt von den Hakenzähnen und den Schneidezähnen wie Eckzähnen, Mittelzähnen, Zangen. Nun wachsen die Zähne aber erst nach und nach und so kann man anhand der Anzahl bei jungen Tieren das Alter bestimmen.

Bei neugeborenen Fohlen sind meistens nur die vorderen Backenzähne vorhanden. Dann kommen normalerweise: in der 1. Woche die Milchzangen; mit 3 bis 8 Wochen die Milchmittelzähne; mit 5 bis 9 Monaten die Milcheckschneidezähne; mit einem Jahr der erste bleibende Backenzahn, mit ca. 2 Jahren der zweite bleibende Backenzahn und mit ca. 4 Jahren der dritte Backenzahn und (bei männlichen Tieren) die Hakenzähne.

Wie beim Menschen fallen auch dem Pferd in den ersten Lebensjahren die Milchzähne aus. Mit 2 1/2 Jahren die Zangen und vorderen Backenzähne. Mit 3 1/2 Jahren: die Mittelzähne und die letzten Backenzähne und mit 4 1/2 Jahren die Eckschneidezähne.

Pferde haben an ihren Zähnen in einem bestimmten Alter schwarz gefärbte, scharf abgegrenzte Vertiefungen der Kauflächen, so genannte Kunden. Auch sie verändern sich im Laufe eines Pferdelebens und geben Aufschluss über das Alter.

Außerdem sagt auch die Stellung des Gebisses etwas über das Alter des Pferdes aus. So stehen die Schneidezähne junger Tiere, von der Seite gesehen - bei geschlossenem Maul fast senkrecht zueinander (Zangengebiss). Mit zunehmendem Alter (8 - 17 Jahre) nehmen sie eine mehr nach vorwärts gerichtete Stellung ein (Halbzangengebiss) und bilden im Alter (über 17 Jahre) einen spitzen Winkel (Winkelgebiss).

Im Alter von ca. 8 Jahren beginnt sich zudem am oberen Eckzahn eine Art Riefe zu bilden, die mit zunehmenden Alter (Zahnwachstum) keilförmig bis zur Zahnspitze durchwächst und schließlich im sehr hohen Alter wieder verschwindet.

Nach Verschwinden der Kunden ist das ungefähre Alter nur noch an der Form der Kauflächen der Schneidezähne des Unterkiefers zu erkennen, sie sind im Alter von ca. 12 bis 15 Jahren rundlich über 18 Jahre längsoval und über 24 Jahren dreieckig.

Das heißt: Je älter ein Pferd wird, desto schwieriger ist es, sein genaues Alter zu schätzen, falls man das Pferd nicht von Geburt an kennt.

Neben dem Gebiss gibt es aber noch allgemeine Merkmale, die auf das Alter schließen lassen: So der Ausdruck des Kopfes. Ältere Pferden haben eine eckigere Körperform, weniger gut geschlossene Lippen, faltige Augenlider, einen Senkrücken und vorstehende Hüftbeine.

Hinweis: Im Archiv wurden alle Bilder und Links entfernt