Wie heißt der Baum, dessen Früchte man Eckern nennt?

Berühmte Personen

Wie heißt der Baum, dessen Früchte man Eckern nennt?

Kastanien, Eicheln, Eckern. Manche Früchte von Bäumen haben einen eigenen Namen. Kastanien stammen von der Kastanie und Eicheln von der Eiche. Welcher Baum gehört zu den Eckern? Sabrina aus Buchholz in der Nordheide fragt nach den Eckern.

Früher nannte man die Früchte von Eichen und Buchen so. Heute wird der Begriff fast nur noch für Buchecker verwendet. Buchecker sind die Nüsse der Rotbuche. Die dreikantigen, braunglänzenden Bucheckern sitzen zu zweit in einem vierlappigen Fruchtbecher.

Eine Buche produziert Bucheckern, wenn sie ein Lebensalter zwischen 40 und 80 Jahren erreicht hat. Die Bucheckern werden von Vögeln und Nagetieren geschätzt. Bucheckern und Eicheln waren früher wichtige Früchte, weil sie als Waldweide für die Schweineherden dienten.

Hinweis: Im Archiv wurden alle Bilder und Links entfernt