Wie alt wurden die Dinosaurier?

Berühmte Personen

Wie alt wurden die Dinosaurier?

Können die Forscher aufgrund ihrer Funde feststellen, welches Alter ein Dinosaurier erreichen konnte? Isabella aus dem österreichischen Dornbirn stellte diese Frage.

Bisher konnte noch nicht exakt nachgewiesen werden, wie alt ein Dinosaurier werden konnte. Man vergleicht hauptsächlich mit heute lebenden Tieren. An den Knochen- und Zahnuntersuchungen stellte man fest, dass manche Tiere vielleicht mehr als 200 Jahre alt werden konnten. Schildkröten haben eine Lebenserwartung von bis zu 300 Jahren, der Mensch von durchschnittlich 75 Jahren, Pferde von 25 Jahren. Katzen werden bis zu 16 Jahre alt. Das Alter von 200 Jahren werden aber die meisten Saurier kaum erreicht haben. Oft sind sie vorher durch Naturkatastrophen, Krankheiten, Unfälle oder als Beutetiere räuberischer Dinosaurier umgekommen.

Bei den großen Dinosauriern geht man auch davon aus, dass sie 40 bis 50 Jahre benötigten, um sich fortpflanzen zu können.

Wenn Dinosaurier etwa so lange lebten wie Krokodile, dann könnten sie über 300 Jahre alt geworden sein. Waren sie eher wie Elfanten wurden die größten rund 100 Jahre alt. Kleine Dinosaurier wurden vermutlich nicht älter als 5 Jahre.

Herausgefunden haben die Wissenschaftler Krankheiten, an denen die Dinosaurier litten. So zum Beispiel an Arthritis, Gicht, Rheuma und anderen Erkrankungen, bei denen die Knochen geschädigt werden.

Was bedeutet "Altern" eigentlich?

Jeder hat eine Idee davon, was es heißt, alt zu werden. Fast jedes Lebewesen altert, ja sogar Gegenstände können alt werden. Die Wissenschaft des Alterns von Lebewesen und speziell dem Menschen heißt Gerontologie (gr. geron=Greis, logos=Lehre). Das Altern von Lebewesen ist ein biologischer Vorgang. Er ist nicht umkehrbar und am Ende steht der Tod.

Im Laufe des Lebens findet eine Vielzahl von biologischen Abläufen statt. Einige davon führen dazu, dass nach und nach Zellen, Organe und Gewebe ihre Aufgabe nicht mehr erfüllen können. Es sind sogenannte "degenerative" (sinngemäß: abbauende) Prozesse. Die Verhärtung von Blutgefäßen zählt beispielsweise dazu oder auch Fehlfunktionen von Nervenzellen.

Kann das Altern aufgehalten werden?

Gesunde Ernährung, Bewegung, nicht Rauchen, zudem gibt es einige Substanzen, von denen gesagt wird, sie könnten einige Prozesse des Alterns bremsen. Aufhalten kann man das Altern aber nicht.

Warum gibt es Tod überhaupt?

Tod ist notwendig für das Leben und die Weiterentwicklung der Arten. Ohne den Tod von Organismen wäre die Welt schnell unbewohnbar. Sogar Bakterien, die sich durch Zellteilung vermehren und von denen man glaubte, sie wären gewissermaßen unsterblich, sterben aus Altersgründen ab.

Mehr über Dinosaurier erfährst du auch in unserem Dinosaurier-Spezial!

Hinweis: Im Archiv wurden alle Bilder und Links entfernt