Welcher Dinosaurier konnte am schnellsten rennen?

Berühmte Personen

Welcher Dinosaurier konnte am schnellsten rennen?

Dinosaurier bewegten sich - je nach Art - auf ganz unterschiedliche Weise fort. Auch was ihre Geschwindigkeit anbelangt, waren sie sehr verschieden. Welche Art war wohl am schnellsten? Diese Frage stammt von Stefanie aus Augsburg.


Abbildung: So stellt man sich nach Rekonstruktion von Skelettfunden einen Struthiomimus vor.

Rückschlüsse auf die Geschwindigkeit von Dinosauriern konnten Wissenschaftler machen indem sie sie Fossilien, das heißt versteinerten Überresten, der Riesenechsen untersuchten. Sie rekonstruierten dadurch den ungefähren Körperbau der verschiedenen Arten und verglichen sie mit heute noch lebenden Tieren.

  

Schell durch leichten Körperbau

Fest steht: Die schnellsten Dinos waren vogelartige Fleischfresser mit leichten hinteren Körperteilen und leichtem Körper. Diese Urzeitwesen, die sich durch hohle Knochen und einen stromlinienförmigen Körper auszeichneten, entwickelten sich in der Kreidezeit, vor allem in Nordamerika, Afrika und Asien. Dieser Abschnitt der Erdgeschichte erstreckte sich von vor rund 145,5 Millionen Jahren bis vor etwa 65,5 Millionen Jahren.

Vogelähnliche Urzeitwesen

In der Fachsprache nennt man sie "Ornithomimiden". Dieses Wort kommt aus dem Griechischen: "Ornitho" bedeutet Vogel und "Mimos" steht für "Nachahmer" oder "aussehen wie, ähneln". Also bedeutet es etwa "Vogelnachahmer". So ist zum Beispiel ein Struthiomimus ein Straußnachahmer und der Gallimimus ein Huhnnachahmer. Sie alle hatten etwa die Höhe eines erwachsenen Menschen und sahen aus wie Emus (Straußvögel).

  

Einige schnelle Dinos

Hier einige Beispiele für besonders flinke Dinos: Beim Struthiomimus geht man von einer maximalen Geschwindigkeit von 64 km/h aus. Zum Vergleich: der schnellste Laufvogel, der Strauß, kommt auf etwa 80 km/h. Der Ornithomimus war ein straußenförmiger Oviraptor, also "Eierdieb", mit einem zahnlosen Gebiss, langen Beinen und hohlen Knochen. Er konnte wahrscheinlich genauso schnell wie ein Strauß rennen.

Der Dromiceiomimus schaffte etwa 48km/h. Er hatte lange Bein, einen kleinen Kopf, ein zahnloses Gebiss, wog etwa 100kg und war 3,5m lang. Velociraptor ( bedeutet "schneller Dieb") - aus der Kreidezeit, hat sehr scharfe Zähne und einziehbare Krallen an seinen Füßen.

Noch mehr über Dinosaurier erfährst du in WAS IST WAS Band 15 "Dinosaurier"

Hinweis: Im Archiv wurden alle Bilder und Links entfernt