Was unterscheidet einen Warmblüter von einem Kaltblüter?

Berühmte Personen

Was unterscheidet einen Warmblüter von einem Kaltblüter?

Pferde teilt man nach ihrem Temperament und ihrem Körperbau auch in Voll-, Warm- und Kaltblut ein. Was bedeutet das? Nadine aus Olfen möchte wissem, was der Unterschied zwischen Warm- und Kaltblut ist - und dann gibt´s natürlich auch noch die Vollblüter ...

Der Begriff "Vollblut" wurde aus dem Englischen abgeleitet und bedeutet, dass ein Pferd "völlig durchgezüchtet" ist. Das heißt, nur Pferderassen, die schon sehr lange nur innerhalb ihrer Rasse auf Schnelligkeit gezüchtet wurden, dürfen diesen Namen tragen. Dazu gehören das Arabische Vollblut oder auch das Englische Vollblut, das vor allem für Pferderennen gezüchtet wurde.

"Warmblut" wird für Pferde benutzt, die aus ursprünglichen Landzuchten mit Vollblütern entstanden sind. Je nach Verwendungszweck werden die Warmblüter gezüchtet. Diese Pferde eignen sich für das Reiten, aber auch als Zugpferde. Beispiele sind ostpreußische Trakehner, aber auch Hannoveraner und Holsteiner. Die kräftigsten Warmblüter sind Oldenburger und Ostfriesen.

"Kaltblut" kommt nicht von der Körpertemperatur des Pferdes - die liegt immer bei 38 Grad Celsius. Mit Kaltblut bezeichnet man ein Pferd mit schwerem Körperbau und ruhigem Wesen. Kaltblüter sind für schwere Arbeit geeignet, das Ziehen von Brauereiwagen oder Holz zum Beispiel. Beispiele sind Belgier, das englische Shire-Horse oder der dänische Jütländer.

Mit ihren Augen sehen Pferde alles vergrößert und sie haben fast eine Rundumsicht. Sie müssen den Kopf nicht drehen, um zu sehen, was neben ihnen passiert. Aber sie sehen nicht besonders scharf. Dennoch bemerken sie jede kleine Bewegung. Nur genau hinter ihrem Rücken sehen sie nichts. Das macht Pferde dann auch besonders nervös.

 

Wer sich also einem Pferd nähert, sollte das ruhig und langsam tun. Er sollte Respekt vor dem Tier haben, es anschauen und genau aufpassen, wie das Pferd seine Ohren stellt. Und eine Karotte oder einen Apfel, auf der flachen Hand vor dem Maul serviert, mag jedes Pferd als kleinen Leckerbissen!

Hinweis: Im Archiv wurden alle Bilder und Links entfernt