Warum waren die Haie früher (Riesenhai) viel größer als die jetzigen?

Berühmte Personen

Warum waren die Haie früher (Riesenhai) viel größer als die jetzigen?

Die Frage stellte Paolo aus Freiburg.

Nach dem ersten Zahnfund schätze man, dass der Ur-Weißhai mindestens 30 Meter lang war. Doch weitere Funde machten deutlich, dass er wesentlich kleiner war.

Dieser Urhai ist dennoch ein riesiger Hai und Forscher sind sich bis heute nicht sicher, warum er ausgestorben ist. Eine Möglichkeit ist, dass sich andere, schnellere, wendigere Arten ausgebreitet haben, die ihm Nahrung und Lebensraum streitig gemacht haben.

Allerdings ist der Ur- Weißhai nicht der größte Hai, der bekannt ist. Größer ist zum Beispiel der Walhai, der bis zu 13, 70 Meter lang werden kann. Und diesen Walhai gibt es auch heute noch.

Er ist ein völlig friedfertiger Planktonfresser. Der Riese ist weltweit in tropisch - subtropischen Breiten zu finden. Je nach Saison in größerer Zahl bei den Seychellen, Mauritius, Sansibar, Madagaskar, vor Mozambik und Natal oder in südostasiatischen Gewässern, vor NW-Australien und häufig im Kuroshio-Strom bei Japan. Außerdem im zentralen Ostpazifik vor Mexiko und im Golf von Kalifornien, im zentralen Westatlantik, Golf von Mexiko und der Karibik.

Der von dir erwähnte Riesenhai wird bis zu 7, 8 Meter lang und es gibt ihn noch heute. Er durchstreift auf langen Wanderungen den Pazifik und Antlantik, lebt im Mittelmeer, vor Südafrika, um Neuseeland und vor Südaustralien.

Hinweis: Im Archiv wurden alle Bilder und Links entfernt