Warum retten die Delfine Menschen überhaupt?

Berühmte Personen

Warum retten die Delfine Menschen überhaupt?

Seit der Antike wird immer wieder davon berichtet, wie Delfine Menschen aus Notsituationen retten. Aber weiß man auch den Grund dafür? Bojan aus Stuttgart stellt diese Frage und die ist gar nicht leicht zu beantworten.

Schon in alten griechischen Schriften oder auf antiken Vasen wird immer wieder erzählt und gezeigt, wie Delfine Menschen retten. Delfine führen Boote in Seenot in einen sicheren Hafen oder retten fast Ertrinkende. Aber warum tun die Tiere das? Denn eigentlich sind Delphine Räuber, sie könnten die Menschen ja auch angreifen.

Das Erforschen der Delfine in ihrem natürlichen Lebensraum in den Meeren und Ozeanen ist nicht leicht. Dennoch versuchen Biologen dem Geheimnis auf die Spur zu kommen. Doch bis heute konnten sie noch keine Erklärung dafür finden, warum sich Delfine freiwillig den Menschen nähern. Die Forscher denken, dass diese Annäherung an den Menschen auch etwa mit dem normalen, sehr ausgeprägten Sozialverhalten der Tiere in der eigenen Gruppe zu tun hat. Aber was es genau ist, wissen sie noch nicht.

Auch die Sprache der Delfine, die unterschiedlichsten Knatter- und Schnatterlaute konnten noch nicht "übersetzt" werden. Man weiß zum Beispiel nicht, ob die Delfine, wenn sie auf Menschen treffen und laute Schnalzlaute machen, die anderen Tiere vor den Eindringlingen warnen oder die Menschen begrüßen.

Wenn Delfine Menschen vor dem Ertinken retten, so mag das auch daran liegen, dass sie in solch einem Moment instinktiv ihre angeborenen Verhaltensweisen "anwenden". So entspricht der Mensch in diesem Moment einem neugeborenen Delfinkalb. Das wird von der Mutter auch über Wasser gehalten, damit es atmen kann. Oder sie behandeln den Verletzten wie einen verwundeten Artgenossen. Der wird von Delfinen auch in die Mitte genommen und gestützt, damit er nicht ertrinkt.

Hinweis: Im Archiv wurden alle Bilder und Links entfernt