Warum brauchen Hauskatzen einen Topf mit Gras in der Wohnung?

Berühmte Personen

Warum brauchen Hauskatzen einen Topf mit Gras in der Wohnung?

Wenn Katze nicht nach draußen können, um ihre "Ration" Gras zu erwischen, dann kann man auch so genanntes "Katzengras" in Töpfen ansäen und in die Wohnung stellen. Wozu benötigen die Katzen das?

Die Wissenschaftler sind sich nicht ganz sicher, was die Ursachen für dieses Verhalten sind. Zum einen gibt es die Meinung, dass Katzen Gras für die Verdauung benötigen, um die Haarballen auf natürlichem Wege loszuwerden.

Zum anderen gibt es die Theorie, dass Katzen das Gras brauchen, damit sie die Haare erbrechen können. Die Inhaltsstoffe im Gras wirken dann wie ein Würgemittel.

Außerdem haben Wissenschaftler nun noch herausgefunden, dass die Katzen über das Gras eine kleine Menge an einer chemischen Substanz aufnehmen. Diese ist in der tierischen Nahrung nicht enthalten, wird aber von den Tieren benötigt. Es handelt sich hier um das Vitamin Folsäure. Folsäure ist für die Produktion von Hämoglobin, dem roten Blutfarbstoff, sehr wichtig. Mangelt es einer Katze an Folsäure, kann sie erkranken und im Wachsen gehindert werden.

Katzen, die rausgehen und die Möglichkeit haben, an frisches Gras zu kommen, brechen viel häufiger Haarballen aus, als dass sie diese über den Darm ausscheiden. Katzen, die nur in der Wohnung gehalten werden haben weniger Bewegung. Dadurch ist auch ihre Verdauung träger. So bekommen Hauskatzen auch eher Verdauungsprobleme. Deshalb kaufen viele Katzenbesitzer extra Katzengras. Aber man sollte aufpassen, denn nicht alle Katzen fressen das Katzengras, manche spielen sogar nur damit. Somit zeigt das Gras nicht immer die gewünschte Wirkung.

Hinweis: Im Archiv wurden alle Bilder und Links entfernt