Sind alle Haifischarten gefährlich?

Berühmte Personen

Sind alle Haifischarten gefährlich?

Teresa aus Zülls in der Schweiz fragt, ob alle Haifische gefährlich sind. Aber wir können sie beruhigen: Es gibt völlig harmlose Haiarten.

Gerade die größten Haie sind am harmlosesten. Sowohl der Walhai als auch der Riesenhai ernähren sich nur von fingerkleinen Plankton-Krebsen. An ihnen ist vor allem die riesige Schwanzflosse gefährlich. Der Drescherhai frisst vor allem Sardinen. Grund-, Sand-, Ammen-, Teppich-, Marder- und Katzenhaie schnappen am Meeresgrund nach Krebsen, Muscheln, Seesternen und anderen kleinen Tieren.

Insgesamt gibt es nur etwa ein Dutzend unter den 400 Haiarten, das für den Menschen wirklich gefährlich sind. Zu ihnen zählt der Tigerhai, der im Blutrausch auch mal nach einem Menschen schnappt. Gefährliche Allesfresser sind auch der Blauhai, der Weißspitzen- Hochseehai oder der Seidenhai, der Grönland- oder Eishai (der auch Robben jagt), der Mako, der Hammerhai und verschiedene Riffhaie sowie natürlich auch der Weiße Hai.

Doch sie alle suchen ganz sicher nicht die Nähe des Menschen. Sie jagen Menschen nicht, sondern treffen eher aus Zufall auf ihn.

Hinweis: Im Archiv wurden alle Bilder und Links entfernt