Müssen Delfine aufatmen?

Berühmte Personen

Müssen Delfine aufatmen?

Diese Frage stellte Tom aus Itzehoe.

Delfine müssen an die Wasseroberfläche um Einzuatmen. Sie atmen durch das Blasloch. Diese runde Öffnung leigt oben auf dem Schädel des Delfins. Während Bartenwale zwei Nasenlöcher haben, verfügen die Zahnwale nur über ein Blasloch.

Oft tauchen die Delfine nur ganz kurz an der Wasserobefläche auf, öffnen das Blas, atmen explosionsartig die verbruachte Luft aus, atmen ein, die Blaslöcher schließen sich und die Delfine tauchen wieder ab. Das Blasloch ist beim Schwimmen wasserdicht verschlossen. Zum Atmen öffnen Muskeln den verschluss.

Delfine oder Wale atmen weniger häufig als Menschen, sie haben eine niedrigere Atemfrequenz. Aber dadurch nehmen sie nicht weniger Sauerstoff auf. Wissenschaftler glauben, dass Delfine den eingeatmeten Sauerstoff besser ausnützen.

Die ausgeatmete Luft schießt plötzlich in einer großen Fontäne nach außen. Der Delfin stößt die Luft explosionsartig aus den Lungen. Je nach Delfin- und Walart hat der Blas eine unterschiedliche Größe und ein anderes Aussehen.

Den größten Blas, also die höchste Wasserdampfwolke, produziert der Blauwal, mit bis zu 12 Metern. Dagegen bleibt der Blas von Delfinen und Schweinswalen klein und ist manchmal für den Menschen kaum zu erkennen.

Hinweis: Im Archiv wurden alle Bilder und Links entfernt