Dino & Co

Berühmte Personen

Dino & Co

Dinosaurier und ihre Geschichte haben die Menschen schon seit den ersten Funden im 19. Jahrhundert fasziniert, als man erkannte, dass es diese Wesen gegeben hatte. Gerade in den letzten 30 Jahren hat sich durch die weltweiten Funde die Anzahl der beschriebenen Dinosaurierarten fast verdoppelt. In dieser Ausstellung werden nun die Forschungsergebnisse russischer Wissenschaftler und Techniker gezeigt. Alle Stücke stammen aus dem asiatischen Raum, von unterschiedlichen Expeditionen.


Asiatische Dinofunde

Diese Sammlung war bisher nur in der Moskauer Akademie der Wissenschaften, in Australien, Kanada und den USA zu sehen. Die erste europäische Station ist Darmstadt.

Rund um den Dinosaurier

59 Exponate warten auf die Besucher, davon sind etwa die Hälfte komplette Skelette. Die asiatischen Funde dokumentieren die Entwicklungsgeschichte der vierfüßigen Wirbeltiere aus der Vor-Dinosaurierer-Zeit bis über die Zeit der Dinosaurer und den Ursprung der Säugetiere. Sie umfasst somit die letzte Zeitspanne des Erdaltertums, das Perm genannt wird, über das Erdmittelalter, in dem die Dinosaurier dominierten, bis hin zu ihrem Aussterben und dem Anfang der Vorherrschaft der Säugetiere in der Erdneuzeit. Skelette von Vorläufern heutiger Tierarten wie Vögel, Krokodile und Schildkröten dokumentieren die Entwicklung.

Die Ausstellung wird ergänzt durch Stücke aus dem Fundus des Hessischen Landesmuseums, die aus der weltberühmten Grube Messel bei Darmstadt stammen.

"Riesen-Funde"

Besondere Höhepunkte der Schau mit Sauriern und vorzeitlichen Amphibien und Reptilien sind ein fast fünf Meter hoher Tyrannosaurus bataar, eine asiatische Vorläuferart des legendären T.Rex und ein sieben Meter hoher Saurolophus angustirostris, ein Entenschnabel-Dinosaurier.

Neben Dino-Filmen gibt es auch genaue Informationen zu den Expeditionen der russischen Forscher im gesamten asiatischen Raum. Außerdem wird die Ausstellung von einem spannenden Rahmenprogramm begleitet.

Ein paar Beispiele:

Führungen für Kinder gibt es sonntags um 11.00 Uhr am 18.04., 09.05., 16.05., 13.06., 20.06., 11.07. und 18.07.04.

Spezielle Führungen unter dem Titel Kinder führen Kinder jeweils um 14.00 Uhr am 25.04., 23.05., 27.06. und 25.07.04.

Besonders spannend wird es bei den Taschenlampenführungen, die mittwochs den 19.04., 02.06., 30.06. und 28.07 jeweils um 18.30 Uhr angeboten werden.

Außerdem finden auch spezielle Kinderworkshops zu verschiedenen Themen statt (Termine: sonntags um 14.00 Uhr am 02.05., 06.06. und 04.07). Außerdem gibt es noch ein spezielles Angebot für die unterschiedlichsten Klassenstufen.

Zur Teilnahme an den Veranstaltungen berechtigt jeweils die Eintrittskarte, allerdings ist die Teilnehmerzahl jeweils begrenzt.

Am 16. Mai steht dann auch noch der Internationale Museumstag ganz im Zeichen der Dinos. Von 11- 17.00 Uhr findet der Tag der offenen Türen statt.

Wer also den fast 7 Meter großen Angustirostris Saurolophus sehen möchte, der sollte sich diese Ausstellung nicht entgehen lassen!

Adresse:

Hessisches Landesmuseum Darmstadt

Friedensplatz 1

64283 Darmstadt

Tel. 06151 - 165781, Sa und So auch 06151-165732

Internet: www.hlmd.de

Geöffnet: Di, Do - Sa 10.00 17.00 Uhr, Mi 10.00 20.00 Uhr und So 11.00 17.00 Uhr.

Eintritt: Erwachsene 8,00; Kinder und Jugendliche 4,00; ermäßigt: 4,00 und Familienkarten 15,00. Schulklassen sollten sich vorher anmelden.

-ab-07.04.04 Text / Fotos: Flyer des Landesmuseums Darmstadt.

Hinweis: Im Archiv wurden alle Bilder und Links entfernt