Der schnelle Velociraptor

Berühmte Personen

Der schnelle Velociraptor

"Velociraptor" bedeutet "schneller Räuber". Er ist bekannt aus dem Film "Jurassic Park", wird dort aber größer dargestellt, als er in Wirklichkeit war.

Im Jahr 2007 wurden Knochen mit Ansätzen für Federkiele gefunden. Velociraptor war also ein gefiederter Dinosaurier, der zu den Echsenbeckensauriern (Saurischia) gehört. Fliegen konnte er allerdings nicht, die Federn dienten vermutlich zur Balz oder stabilisierten den Lauf der Tiere.

Der Velociraptor - ein gefiederter, schneller Dinosaurier



Wie sah ein Velociraptor aus?




Weitere typische Merkmale eines Velociraptors sind seine lange und gebogene Schnauze sowie die sogenannte "Sichelkralle" an der zweiten Zehe des Hinterbeins. Vermutlich wurde sie bei der Jagd eingesetzt, könnte aber auch zum Klettern gedient haben.


Der Velociraptor wurde gut zwei Meter lang, seine Hüfthöhe betrug etwa 50 Zentimeter. Er erreichte ein Gewicht von bis zu 15 Kilogramm. Sein Kopf war etwa 25 Zentimeter lang und er hatte eine dünne, flache und lange Schnauze. Der Kiefer des Fleisch fressenden, räuberisch lebenden Dinosauriers war mit insgesamt bis zu 56 Zähnen besetzt.


Der Velociraptor machte seinem Namen alle Ehre. Forscher haben untersucht, wie Muskeln und Knochen dieses Sauriers zusammengewirkt haben. Man nennt das auch "biomechanische Studie". Diese Untersuchungen haben gezeigt, dass der flinke Räuber knapp 40 Kilometer in der Stunde erreichen konnte.




Wo hat der Velociraptor gelebt?

Die Fundstellen der Velociraptor-Fossilien lassen darauf schließen, dass er in einem trockenen Klima zu Hause war. Zeitweilig austrocknenden Flussläufe und Sanddünen waren ihm wohl vertraut. Die Körperhaltung einiger Exemplare deutet darauf hin, dass sie während einem der häufig auftretenden Sandstürme verschüttet wurden.

Wann lebte der Velociraptor?

Der Velociraptor lebte vor 83 bis 70 Millionen Jahren während der Oberkreide. Fossilien dieses Raubsauriers wurden bislang in der Mongolei und in China gefunden.


Möchtest du Dinosaurierskelette einmal in ihrer ganzen Pracht erleben, dann besuch doch das Senckenbergmuseum in Frankfurt/Main oder das Museum für Naturkunde in Berlin.



Mehr über die "Schreckensechsen", so die Übersetzung von Dinosaurier, erfährst du auch in unserem WAS IST WAS-Band 15: Dinosaurier oder auf unserer DVD WAS IST WAS TV: Dinosaurier.

Teste dein Dino-Wissen mit unserer WAS IST WAS Dino-Quiz App für das iPhone!


Text: -jj- 7.10.2011 // Bilder: Größenvergleich und Zeichnung Matt Martyniuk cc-by-sa 2.5;


Hinweis: Im Archiv wurden alle Bilder und Links entfernt