Ankylosaurus

Berühmte Personen

Ankylosaurus

Ankylosaurus bedeutet übersetzt "versteifte Echse". Typische Merkmale eines Ankylosaurus war die starke Panzerung seines Körpers sowie eine zu einer Keule geformte Schwanzspitze.

Exemplare dieser Gattung erreichten eine Länge von acht bis neun Metern und wogen etwa 3,5 Tonnen. Ankylosaurus bewegte sich auf allen Vieren fort. Er hatte stämmige Füße, die in breiten Hufen endeten, seine Hinterbeine waren dabei etwas länger als die Vorderbeine.

Wie sah Ankylosaurus aus?

Der gesamte Körper dieses Dinosauriers war durch unterschiedlich große Knochenplatten gepanzert. Die Gattung Ankylosaurus gehört zu den Vogelbeckendinosauriern, den sogenannten Ornithischia.


Sie waren in der Haut befestigt und reichten in Reihen von Nacken über Rumpf und Hüfte bis zum Schwanz. Kleine Höcker schützen die Stellen zwischen den Platten. Der Schwanz war am Ende zu einer knöchernen Keule umgeformt. Starke Sehnen und bewegliche Schwanzwirbel sorgten für eine gute Beweglichkeit dieser Waffe. Sie wurde vermutlich zur Verteidigung eingesetzt.


Der Schädel war schwer gebaut und groß. Er erreichte eine Länge von 55 Zentimetern und 70 Zentimeter Breite. Auch der Schädel war oben mit Knochenplatten bedeckt, sogar die Augenlider waren durch zwei kleine Platten geschützt.Am Hinterkopf und an den Wangen ragten hornartige Auswüchse heraus.



Dafür war das Gehirn nur sehr klein. Forscher vermuten deshalb, dass die Tiere Einzelgänger waren und nur sehr einfache Verhaltensweisen zeigten. Die schweren, massiven Ankylosaurier waren keine Fluchttiere. Die kleinen Zähen deuten daraufhin, dass er seine pflanzliche Nahrung nur abrupfte und die Zerkleinerung und Zersetzung der Nahrung dann im Magen stattfand.

Wann und wo lebte Ankylosaurus?

Fossilien dieser Gattung wurden bislang nur in Nordamerika gefunden. Diese Dinosaurier lebten kurz vor dem Aussterben ihrer Klasse in der Oberkreide vor 70 bis 65 Millionen Jahren.


Möchtest du Dinosaurierskelette einmal in ihrer ganzen Pracht erleben, dann besuch doch das Senckenbergmuseum in Frankfurt/Main oder das Museum für Naturkunde in Berlin.



Mehr über die "Schreckensechsen", so die Übersetzung von Dinosaurier, erfährst du auch in unserem WAS IST WAS-Band 15: Dinosaurier oder auf der DVD WAS IST WAS TV: Dinosaurier.

Teste dein Dino-Wissen mit unserer WAS IST WAS Dino-Quiz App für das iPhone!

Text: -jj- 11.10.2011 // Bilder: Größenvergleich Conty cc-by-sa 3.0; Ankylosaurus Mariana Ruiz Villareal PD;

Hinweis: Im Archiv wurden alle Bilder und Links entfernt