Flug über den Südpol

Berühmte Personen

Flug über den Südpol

Der amerikanische Polarforscher Richard Evelyn Byrd wagte am 29. 11. 1929 den ersten Flug über den Südpol.. Bereits 1926 hatte er als Erster den Nordpol überflogen.

Richard Evelyn Byrd lebte von 1888 bis 1957. Inmitten des Ersten Weltkrieges kam er 1917 zur Fliegerei, die ihn bald berühmt machen sollte. Neben dem Fliegen faszinierten ihn die Polargebiete. So nahm er 1925 als Verbindungspilot an der Arktisexpedition von D. B. Mac Millan teil. Ein Jahr später wagte er den historischen Flug von Spitzbergen zum Nordpol und zurück.

Intensive Vorbereitungen

Fast ein Jahr vor seinem Flug zum Südpol, erreichte Richard Evelyn Byrd am Heiligabend des Jahres 1928 den Rand des Ross-Schelfeises. Fünf Tage später richtete er in der Nähe von Amundsons früherem Lager bei Franheim das Basislager "Little America" ein. Byrds Expedition bestand aus zwei Schiffen, 60 Männern und vier Flugzeugen.

Erkundungsflüge

Von Januar bis März 1929 erkundeten die Polarforscher die Antarktis aus der Luft. Sie untersuchten die von Scott entdeckten Berge Mount Nunataks und Mount Alexandra, machten Luftbilder über dem Rockefeller Range und tauften das Gebiet auf den Namen "Mary Byrd Land". Bei einem dieser Flüge musste eine der Maschinen aufgrund eines starken Sturmes am 16. März notlanden - 200 km vom Hauptlager entfernt.

Erst zwei Tage später wurden sie von Byrd entdeckt, aber erst am 22. März trafen sie wieder in Little America ein. Der antarktische Winter beendete die Flüge bald. Monatelang waren

die Expeditionsmitglieder im Lager eingeschlossen. In dieser Zeit entwickelten sie die Luftaufnahmen und planten den Flug zum Pol.

Der Flug zum Pol

Anfang November wurden die eingeschneiten Flugzeuge endlich befreit. Nach umfangreichen Vorbereitungen starteten Byrd und drei Kameraden am 28. November 1929 um Uhr 15:29 mit der Ford Tri-Motor "Floyd Bennett" in Richtung Südpol.

Nach zehn Stunden erreichte das Team das langersehnte Ziel. Die Männer umflogen den Südpol in einem weiten Kreis, warfen die amerikanische Flagge ab und machten sich auf den Rückflug. Nach einem kurzen Zwischenstopp im vorher eingerichteten Tanklager ging es weiter. Nach 18 Stunden und 41 Minuten Abwesenheit erreichte das Flugzeug Little America um 10:10 Uhr am 29. November 1929. Byrd und seine Leuten hatten auf diesem Flug 2.500 km zurückgelegt.

RR - 29. 11. 2004

Hinweis: Im Archiv wurden alle Bilder und Links entfernt