Der Seeweg nach Indien

Berühmte Personen

Der Seeweg nach Indien

Das letzte Jahrzehnt des 15. Jahrhunderts war eine Zeit wichtiger Entdeckungen. Auf der Suche nach einem Seeweg nach Indien entdeckte Kolumbus 1492 Amerika, Vasco da Gama erreichte 1498 das Traumland Indien und der Portugiese Cabral entdeckte im Jahr 1500 Brasilien.

Die Sehnsucht der Europäer, einen Seeweg nach Indien zu finden, begann mit den Reisen Marco Polos (1271-1295). Die sagenhafte Heimat der Gewürze, der Seide und des Porzellans versprach guten Handel und reiche Profite. Bisher war der Ferne Osten von Europa durch das Islamische Weltreich abgeschnitten gewesen, Die Araber traten als Zwischenhändler auf und verteuerten dadurch die Waren.

Heinrich der Seefahrer

Vom kleinen Land Portugal aus, starteten in den nächsten Jahrhunderten viele Entdecker zu ihren Abenteuern. Verantwortlich dafür war Prinz Heinrich (1394-1460), der später der Seefahrer genannt wurde, obwohl er selbst auf keiner Entdeckungsreise mitgefahren war. Er versammelte viele Gelehrte um sich, förderte den Schiffsbau und wertete alle Berichte aus, die er bekommen konnte, darunter auch Texte von Arabern.

Der Lohn dieser Forschung waren die Neuentdeckung der Azoren und die langsame Kenntnis der afrikanischen Küstenlinie. Als Heinrich 1460 starb, hatten seine Seefahrer gerade Kamerun erreicht. Erst 1487 umschiffte Bartolomeu Diaz die Südspitze Afrikas, und der Weg nach Indien war frei.

Christoph Kolumbus

Während Portugal den Seeweg um Afrika erkundete, hatte sich Kolumbus vorgenommen, Indien auf der Westroute zu erreichen. Die Gelehrten glaubten zu dieser Zeit schon nicht mehr, dass die Erde eine Scheibe sei und freundeten sich mit der Kugelgestalt unserer Welt an. Wenn die Erde aber eine Kugel war, dann musste auch der westliche Weg nach Indien führen.

Doch es dauerte lange, bis Kolumbus Unterstützer fand. Der König von Portugal hatte ebenso abgelehnt wie der spanische Hof. Erst 1492, nachdem die letzten Moslems aus Spanien vertrieben worden waren, fand der Seefahrer Gehör. Die spanische Krone stellte ihm drei winzige Schiffe mit rund 90 Mann Besatzung zur Verfügung. Am 12. Oktober 1492 landete Kolumbus schließlich auf San Salvador. Drei weitere Reisen folgten, ohne dass Kolumbus je Indien zu sehen bekam, statt dessen hatte er Amerika entdeckt.

Vasco da Gama

Erst 10 Jahre nach Bartolomeu Diaz Entdeckung verließ eine Flotte Lissabon, um über die neu entdeckte Route Indien anzulaufen. Oberbefehlshaber war der junge Edelmann Vasco da Gama. Vom Kap der Guten Hoffnung aus steuerte er wieder nach Norden, erreichte Mosambik und im Mai 1498 liefen seine Schiffe in der indischen Hafenstadt Kalikut ein. Der Seeweg nach Indien war gefunden. 1502 brach Vasco da Gama zu seiner zweiten Indienfahrt auf ...

-rr- 8. 7. 2002

Hinweis: Im Archiv wurden alle Bilder und Links entfernt