Die Stadt Angkor Thom

Berühmte Personen

Die Stadt Angkor Thom

Auch die Stadt, in der die Khmer lebten und arbeiteten, ist rechteckig angelegt. Sie ist mit einem Wassergraben und einer Mauer umgeben, die heute noch steht.

Wieder sind die Nagas, die siebenköpfigen Schlangen, ein beliebtes Dekorationselement.

Im Zentrum der Stadt steht ein Tempel, der Bayon genannt wird. Sein Erbauer, der König Jayavarman VII hat hier 54 Türme in symmetrischer Anordung errichten lassen. Jeder Turm zeigt sein lächelndes Gesicht, das in alle vier Himmelsrichtungen schaut. Dieser König wandte sich von den indischen Göttern ab um Buddhist zu werden und sein Tempel ist der Lehre Buddhas geweiht.

Die vier Haupttore der Stadt sind auf diesen Tempel ausgerichtet und stehen wie ein großer Kompass genau nach Norden, Süden, Westen und Osten. Vor dem Palast des Königs, der nicht mehr zu sehen ist, gibt es eine große Bühne, die Elefantenterrasse. Auf dem großen Paradeplatz vor dieser Terrasse sammelte sich das Volk, um den König zu sehen, seine Siege zu feiern und neue Aufgaben entgegenzunehmen.

Hinweis: Im Archiv wurden alle Bilder und Links entfernt