Wer ist bei den Ägyptern der Herrscher der Unterwelt?

Berühmte Personen

Wer ist bei den Ägyptern der Herrscher der Unterwelt?

Das möchte Nietharshan aus Kamen wissen.

Es gab Gottheiten im alten Ägypten, die im Gegensatz zu lokalen oder regionalen Gottheiten, im ganzen Land angesehen waren. So auch der Königs- und Totengott Osiris. Er war der Geschichte nach der Sohn von Geb, dem ägyptischen Erdgott und der Himmelsgöttin Nut. Er war Bruder von Seth, dem ägyptischen schakalköpfischen Kampfgott, der die Wüste personifizierte und Nephthys, der Grab- und Totengöttin. Außerdem war er Bruder und gleichzeitig Gatte von Isis der Mutter- und Geburtsgöttin. Isis erkennt man an ihrem Kopfschmuck: Kuhhörner mit einer Sonnenscheibe.

Der Legende nach wurde Osiris von Seth ermordet und seine Leiche zerstückelt. Isis und Nephthys fanden ihn und erweckten ihn mit ihren Klagen wieder zum Leben. Von da an herrschte Osiris im Totenreich. Sein Sohn Horus herrschte dagegen auf der Erde rächte den Tod seines Vaters.

Dargestellt wird Osiris in einem bis zum Hals reichenden Wickelgewand, mit auf der Brust gekreuzten Armen. In den Händen hält er Zepter und Geißel, auf dem Kopf trägt er die weiße Krone mit zwei Federn.

Hinweis: Im Archiv wurden alle Bilder und Links entfernt