1 - 2 - 3 - Große Weihnachtsbäckerei: Schokoladenbrot selbstgemacht

Berühmte Personen

1 - 2 - 3 - Große Weihnachtsbäckerei: Schokoladenbrot selbstgemacht

Der Countdown läuft: Wer bis jetzt noch nicht selbst gebacken hat, für den haben wir ein leckeres Weihnachtsrezept: feines Schokoladenbrot. Die Alternative zu Stollen und Plätzchen.

Die Zutaten:

Um ein Backblech mit feinem Schokoladenbrot füllen zu können, braucht ihr folgende Zutaten:

500 g Butter

500 g Zucker

500 g gemahlene Mandeln

200 g Mehl

200 g Blockschokolade

12 Eier

Dieses Rezept fordert euren ganzen Einsatz! Denn ihr müsst die 200 Gramm Blockschokolade zunächst klein raspeln. Man kann auch Schokostreusel nehmen, aber mit Blockschokolade bekommt das ganze einen intensiveren Geschmack.

Schokoladenbrot ist, wie der Name schon nahe legt, eine richtige Kalorienbombe. Nachdem ihr die Schokolade klein geraspelt habt, kommen nämlich noch 500 Gramm (2 Packungen) Butter und 500 Gramm Zucker hinzu.

 

 

Als ob das noch nicht genug wäre, schlagt ihr anschließend zwölf Eier auf. Das Eiweiß Eier sorgt für den Zusammenhalt des Teiges, und das Eigelb gibt dem Teig noch Geschmack und Feuchtigkeit.

Bei zwölf Eiern kann es natürlich vorkommen, dass das ein oder andere Stück Schale im Teig landet. Versucht, keine Schale im Teig zu lassen, denn daran kann man sich beim Kauen leicht verletzen.

Um das Ganze etwas kerniger zu machen, gebt nun nach und nach die 500 Gramm gemahlene Mandeln hinzu.

Habt ihr alle Zutaten in der Schüssel, dann verrührt alles gut.

Gebacken wird das Schokoladenbrot auf einem tiefen Backblech. Lasst euch dabei von euren Eltern helfen. Zunächst fettet ihr das Backblech mit einem Stück Butter ein.

Dann schüttet ihr ein par Semmelbrösel darauf, bis das ganze Blech (auch die Ränder!) mit einer dünnen Semmelbröselschicht überzogen ist. Entfernt überschüssige Brösel vom Blech. Dann verteilt und verstreicht ihr die Teigmasse gleichmäßig auf dem Blech. Den Teig backt ihr bei 180 Grad Celsius rund 30 Minuten.

In der Zwischenzeit: Küche aufräumen! Dann könnt ihr das Schokoladenbrot danach umso mehr genießen.

Mit einem Zahnstocher könnt ihr testen, ob der Teig schon durch ist. Wenn am Zahnstocher nichts mehr hängen bleibt und sich das hineinstechen fest anfühlt, dann ist alles fertig. Lasst euch von euren Eltern dabei helfen!

Wenn ihr das Blech aus dem Ofen genommen habt, dann streut Puderzucker darüber und schneidet alles in kleine Würfel oder Rechtecke.

Guten Appetit!

Hat euch das Schokoladenbrot oder die Haferflockenplätzchen geschmeckt? Habt ihr auch noch leckere Rezepte? Schreibt uns eure Kommentare!

Text jj- akt. 19.12.2010 // Bilder: Marco Jäger

Hinweis: Im Archiv wurden alle Bilder und Links entfernt