Märchenhochzeit und kein Happy End

Berühmte Personen

Märchenhochzeit und kein Happy End

Es begann wie ein Traum und endete in einer Tragödie. Die pompöse Hochzeit zwischen Prinz Charles und Lady Diana Spencer war kein Garant für Liebe. Im Gegenteil, die Ehe der beiden endete in einem schmutzigen Scheidungskrieg. Der plötzliche und tragische Tod Dianas machte die Medien-Trauung zum Symbol für einen Traum der nicht Wirklichkeit wurde.

Hunderttausende Menschen drängten sich am 29. Juli 1981 entlang der Straße vom Buckingham Palace zur Trauungskathedrale St. Paul, um einen Blick auf das Brautpaar zu erhaschen. Die Hochzeit des englischen Thronfolgers war das Medien-Spektakel des Jahres.

Lady Diana Spencer, seine Auserwählte, wurde zur schönsten Braut der Welt herausgeputzt: Ein weißes Seidenkleid mit einer 25 m langen Schleppe umschmeichelte die 20-Jährige mit dem schüchternen Lächeln. Millionen Männer beneideten den 32-Jährigen Thronfolger um seine Braut. Über 750 Millionen Menschen aus 51 Ländern nahmen Teil an Diana und Charles`Traum vom großen Glück.

Kennengelernt hatten sich der Prinz of Wales und die Tochter des achten Earl Edward John Spencer bereits 1977 bei der Fasanenjagd. Es vergingen drei Jahre bis sich Charles und Diana näher anfreundeten. Anfang Februar 1981 hielt der Prinz dann um Dianas Hand an, und am 24. Februar wurde schon Verlobung gefeiert.

Nach der Traumhochzeit am 29. Juli begab sich die frisch gebackene Prinzessin mit ihrem Ehemann erstmal auf Hochzeitsreise. Die Krönung des jungen Glückes war die Geburt der Söhne William (1982) und Harry (1984). Die Ehe der beiden schien harmonisch und intakt zu sein.

Erste Wolken am Ehehimmel traten wohl bereits zu dieser Zeit auf. Nach der Geburt von Sohn Harry entfernte sich das Prinzenpaar im weiter voneinander. Die emotionale Kälte zwischen den Eheleuten war bald schon nicht mehr zu verstecken. 1992 trennten sie sich in gegenseitigem Einverständnis nach diversen öffentlichen Vorwürfen und Beichten über Seitensprünge und Affären.

Nach der Scheidung versuchte Diana sich ein neues Glück aufzubauen. Leider blieb ihr dazu keine Zeit mehr.1997 verunglückte sie tödlich bei einem Autounfall in Paris. Ihr plötzlicher Tod erschütterte die Welt. Als "Königin der Herzen", so nannte man Diana wegen ihres sozialen Engagements, lebt sie aber in der Erinnerung der Menschen weiter.

Prinz Charles bekennt sich öffentlich zu seiner langjährigen Geliebten Camilla Parker-Bowles. Ob es zwischen den beiden auch eine Märchenhochzeit geben wird, bleibt abzuwarten.

Hinweis: Im Archiv wurden alle Bilder und Links entfernt