Ein modernes Märchen feiert Silberhochzeit

Berühmte Personen

Ein modernes Märchen feiert Silberhochzeit

Vor 25 Jahren am 19.6.1976 heiratete der schwedische König Carl Gustav XVI. die Heidelbergerin Sylvia Sommerlath. Damit machte er eine ganz normale junge Frau, noch dazu ein ausländisches, zur schwedischen Königin. Liebe kennt eben keine Standes- und Ländergrenzen.

Ungewöhnlich: ein König heiratet eine Bürgerliche

In vielen Monarchien dürfen oftmals nur blaublütige Menschen, also Adelige, auf den Thron. Begründung: Der Adel will aus Traditionsgründen unter sich bleiben. Eine Regelung, die schon einige Monarchen in arge Bedrängnis brachte.

So legte 1936 der englische König Eduard VIII. sogar die Krone ab, da ihm von der Regierung und der anglikanischen Kirche die Hochzeit mit der geschiedenen Amerikanerin Wallis Warfield - Simpson verweigert wurde. Die Engländer lehnten Wallis auch deshalb ab, weil sie geschieden war. Wäre sie Witwe gewesen, hätte sie bessere Chancen gehabt von den Engländern als Königin akzeptiert zu werden. Dahinter steckt die Ansicht, dass eine Ehe nur von Gott, also durch den Tod, geschieden werden kann.

Ein Traum wird wahr

Für die Schweden zählte aber das Glück ihres Königs mehr als jede Tradition. Deswegen gab es diese Probleme bei Silvia Sommerlath nicht. Für sie wurde ein Traum Wirklichkeit.

Als die schöne Kaufmannstochter 1972 bei den Olympischen Spielen in München mit der Betreuung von Carl Gustav und anderer Prominenter beauftragt wurde, ahnte noch niemand, dass dies der Beginn eines modernen Märchens sein sollte. Die sportlichen Höhepunkte der Olympiade rückten für den schwedischen Thronfolger schon bald in den Hintergrund. Die Liebe zwischen ihm und der schönen Hostess war viel aufregender.

Vier Jahre lang trafen sich der Prinz und Sylvia nur in Hotels und an geheimen Plätzen. Die Öffentlichkeit sollte nichts von ihrer Liebe erfahren. Doch Sylvia war Carl Gustavs große Liebe. Deswegen gab der schwedische Hof, allen Standesunterschieden zum Trotz, am 12. März 1976 die Verlobung des Königs mit einer Bürgerlichen bekannt. Heute jährt sich zum 25. Mal die Märchenhochzeit des Schwedens mit der Deutschen. Vor laufenden Kameras gaben sie sich damals das Ja-Wort. Es hält bis heute.

Was schenkt man einer Königin zum Hochzeitstag?

Drei Kinder, Viktoria, Carl Phillip und Madeleine sind die stolzen Früchte dieser glücklichen Verbindung. Was die ihren Eltern wohl zur Silberhochzeit schenken? Das ist keine leichte Aufgabe. Zumal eine Silberhochzeit, also der 25. Hochzeitstag, schon etwas ganz besonderes ist. Da Königinnen schon alles haben, was man kaufen kann, hat man es besonders schwer. Habt ihr eine Idee, wie Viktoria und Co ihre Eltern überraschen könnten?

IRI-18.6.01-

Hinweis: Im Archiv wurden alle Bilder und Links entfernt