Welcher Hai war der größte von allen?

 

Haie gelten als DAS Erfolgsmodell der Evolution. Sie lebten lange vor den Dinosauriern und haben ihr Aussterben überlebt. Aber welcher Hai ist der größte aller Zeiten? Das fragt Dennis, 8 Jahre.

 

 

 

Der Megalodon war ein riesiger Hai der Urzeit, der bis zu 15 Meter lang werden konnte. © catmando, shutterstock

 

 

 



Der größte Hai von allen war der Megalodon. Er war vor etwa 1,5 Millionen Jahren über alle Meere verbreitet. Fossile Funde wurden in Amerika, Australien, Afrika und Europa entdeckt. Aus den versteinerten Wirbeln und Zähnen schlossen Paläontologen, dass er etwa 15 Meter lang wurde. Mit einem starken Biss hätte der Megalodon sogar einen Kleinwagen zermalmen können.

 

Messerscharfe Zähne

 

Der Riese hatte ein monströses Gebiss mit messerscharfen Zähnen, gegen den die Zähne eines Weißen Hais wie Mäusezähnchen wirken. Außerdem war Megalodon mit scharfen Sinnen für die Jagd ausgestattet. Er hörte und roch seine Beute schon von weitem. Wahrscheinlich erbeutete Megalodon große Meeressäuger wie Robben und Delfine. Forscher haben sogar fossile Walknochen mit Bisspuren entdeckt, die zu einem Megalodon-Gebiss passen.
Die Taktikdes Magalodon war, die Beutetiere zu überraschen, zu verwunden und zu schwächen. Damit er sich beim Kampf möglichst nicht verletzte, zog sich Megalodon nach der ersten Attacke zurück. Er wartete erst einmal ab und griff dann erneut an. So tut es der Weiße Hai noch heute.

Übrigens: Auch heute noch gibt es einen riesigen Hai, den Walhai. Er wird bis zu 14 Meter lang ist aber ein äußert friedliebender Meeresbewohner, der sich ausschließlich von Plankton ernährt.