Wie ziehen Elefanten ihre Jungen auf?

Die Geburt eines Elefantenkindes ist etwas ganz Besonderes in der Herde. Kurz bevor das Junge zur Welt kommt, sucht das trächtige Elefantenweibchen ein geeignete Stelle für die Geburt. Schließlich soll das Kleine weich fallen, wenn sie es im Stehen zur Welt bringt.

Babyelefanten genießen den besonderen Schutz der Herde. Neben der Mutter passen auch viele "Tanten" auf, dass das Kleine wächst und gedeiht.Quelle © Marek Velechowsky, Shutterstock

 

 

Schon die Tragzeit einer Elefantenkuh ist etwas Besonderes. 22 Monate dauert es bis das Junge zur Welt kommt. Länger als bei jedem anderen Säugetier. Bei der Geburt ist keine Elefantenkuh allein. Während der Geburt bilden die andern Tiere einen schützenden Kreis. Ein erfahrenes Weibchen hilft der Mutter als eine Art Hebamme. Sie befreit das Elefantenbaby aus der Fruchtblase, wenn es aus dem Mutterleib herausgepurzelt ist. Freudig begrüßen die Elefanten ihren Nachwuchs indem sie es berühren, beschnuppern und leise brummen.

Milch bis zum dritten Lebensjahr

Bereits kurz nach der Geburt versucht das Junge auf seinen Beinen zu stehen. Nach etwa zwei Tagen ist es kräftig genug sich der Herde anzuschließen. In den ersten Jahren saugt das Junge jeden Tag etwa zehn Liter Milch bei seiner Mutter. Mit zwei Jahren hat es gelernt Grünzeug zu fressen, doch meist dauert es noch einmal drei Jahre bis es gar keine Milch mehr trinkt.

Schutz durch die Großfamilie

In der ersten Zeit bleibt das Junge nah bei seiner Mutter, die es umsorgt. Doch zum Glück muss die Mutter nicht allein auf das Kleine achten. Denn bei der Erziehung hilft die ganze Herde mit, wie in einer Großfamilie. Vor allem die Weibchen, die keinen eigenen Nachwuchs haben, unterstützen die Mutter. Wenn Gefahr droht, bildet die Herde einen schützenden Kreis um Babys und Jungtiere, so kann ihnen nichts passieren.

Mit 12 Jahren erwachsen

Mit fünf werden die Jungtiere etwas selbständiger. Nun sucht das Jungtier sein Futter selbst und lernt von der Herde alles, was es zum Leben braucht. Erst mit etwa 12 bis 13 Jahren sind die Jungtiere erwachsen. Die Weibchen können jetzt selbst Mutter werden, die Jungbullen verlassen die Herde und beginnen mit ihrer Wanderung.

Noch mehr Spannendes zum Thema erfährst du in WAS IST WAS Band 86 Elefanten. Die grauen Riesen