Wie groß waren die Eier der Dinosaurier?

Es gab sehr unterschiedliche Dinosaurier und demnach auch ganz verschiedene Nester und Eier, die die Forscher entdeckten. Sevde, 9 Jahre, möchte mehr über die Größe von Dino-Eiern erfahren.

Verglichen mit ihrer Größe als ausgewachsenes Tier, legten die Dinosaurier keine übermäßig großen Eier.Einige konnten jedoch eine statliche Größe erreichen.

 

 

Für die Wissenschaftler sind Funde von Dinosauriereiern oder Schalenreste immer wieder etwas ganz Besonderes, da sie eher selten sind. Selbst wenn man aber ein Gelege findet, dann kann man meist nur vermuten, zu welcher Dinosaurierart die Eier gehörten.

Die ersten versteinerten Eigelege wurden 1923 in der Wüste Gobi gefunden.. Später entdeckte man auch eine Fundstelle in Südfrankreich. Dort fand man mehrere hundert Eier, die sich in zehn verschiedene Typen unterscheiden ließen. Die größten Eier waren rundlich, hatten ein Volumen von bis zu 3,5 Litern und waren bis zu 24 Zentimeter lang. Sie gehörten wahrscheinlich in das Nest eines Riesendinosaurieres, des sogenannten Hypselosaurus.

Im amerikanischen Montana wurden 1978 Nester von Entenschnabeldinosauriern entdeckt. Die Eier waren etwa 20 Zentimeter groß. Außerdem fand man auch ein Gelege der Hadrosaurier mit 15 bis 30 Eiern, die zehn bis 40 Zentimeter lang waren. Die Eier der Sauropoden waren dagegen 30 - 90 Zentimeter lang, dafür waren es aber nur acht bis zwölf Eier pro Gelege. Vom Ceratopsier fand man Eier die zehn bis 40 Zentimeter lang waren.

Verglichen mit ihrer Größe als ausgewachsenes Tier, legten die Dinosaurier keine übermäßig großen Eier. So hatten die Eier des pflanzenfressenden Riesendinosauriers Diplodocus die Größe eines Fußballs. Der Diplodocus hatte eine Schwanzlänge von bis zu 15 Metern, das machte ihn mit insgesamt einer Länge von 27 Metern zum längsten aller bisher vollständig gefundenen Dinosaurier. Dafür sind seine Eier fast winzig zu nennen.

Noch mehr zum Thema erfährst du in WAS IST WAS Band 15. Dinosaurier. Im Reich der Riesenechsen