Ist ein Archaeopteryx ein Dinosaurier oder ein Vogel?

1860 fand man im Solnhofener Plattenkalk Skelett- und Federabdrücke des Urvogels. Ist dieses Tier nun ein Dinoaurier oder ein Vogel? Das interessiert Lara-Sophie, 8 Jahre.

Dem Knochenbau zu urteilen, sieht der Archaeopteryx eher wie ein Raubdinosaurier aus als ein Vogel.Quelle: © Andreas Mayer, Shutterstock.

 

Man fand Archaeopteryx-Skelette mit deutlichen Abdrücken eines vollständigen Federkleides. Ihre Anordnung im Flügel und ihre unsymmetrische Form der Federn sind genauso wie bei heutigen Vögeln. Also konnte Archaeopteryx fliegen. Das Skelett sieht aber überhaupt nicht aus wie bei einem Vogel. 

Wie Dinosaurier hatte er einen langen Schwanz - Vögel haben nur einen kurzen Sterz. Er hatte echte Zähne - ein Vogelschnabel ist zahnlos. Außerdem hatte er drei freie Finger mit Krallen, Rippen, Beckenknochen und Bauchrippen - genau wie kleine Raubdinosaurier. Dem Knochenbau nach war Archaeopteryx also ein solcher Raubdinosaurier. Aber da waren eben auch noch die Federn!

Die Wissenschaftler ordnen den Archaeopteryx als ein Zwischenstadium in der Entwicklung vom Hohlknochendinosaurier (Coelurosaurier) zu einem typischen Vogel ein. Er ist ein Beweis dafür, dass die Natur und die Lebewesen sich immer weiter entwickeln und es keine genauen Grenzen zwischen den verschiedenen Stadien gibt. In jedem Fall ist Archaeopteryx ein Vorfahre unserer heutigen Vögel und wird deshalb als „Urvogel“ bezeichnet.

Noch mehr zum Thema erfährst du in WAS IST WAS Band 15. Dinosaurier. Im Reich der Riesenechsen

Du willst mehr über Vögel erfahren? Hier gelangst Du zu WAS IST WAS Band 40 Vögel, Akrobaten der Lüfte.