Woher kommt das Schnurren bei Katzen?

Berühmte Personen

Woher kommt das Schnurren bei Katzen?

Sie liegt auf dem Sofa, räkelt sich und schnurrt. Auch so kennen wir Katzen - nur: warum schnurren sie eigentlich? Katrin aus Montabaur möchte wissen, warum Katzen eigentlich schnurren.

Katzen haben die unterschiedlichsten Möglichkeiten sich verständlich zu machen. Man erkennt an ihrer Körperhaltung, an der Stellung ihrer Ohren und ihres Schwanzes oder an ihrem Gang, was sie gerade vorhat oder wie sie sich fühlt.

Ihre Stimme ist ein weiteres Instrument um klar zu machen, was sie will. Vom sanften Gurren, bis zum bitterbösen oder auch kläglichem Schreien hat sie alles in ihrem Repertoire.

Das Schnurren haben schon ganz kleine Kätzchen, es ist also wie ein angeborener Reflex. Wenn ein kleines Kätzchen bei seiner Mutter säugt, schnurrt es auch. Mit dem Schnurren zeigt es seiner Mutter, dass alles in Ordnung ist. Es ist also ein Zeichen der größten Zufriedenheit, aber auch der Geborgenheit, wenn eine Katze schnurrt. Dabei ist es egal, ob es sich um eine weibliche Katze oder einen Kater handelt.

Woher kommt dieses Schnurren?

 

Noch immer ist wissenschaftlich nicht vollständig geklärt, wie das Schnurren der Katzen zustande kommt.  Das hängt auch damit zusammen, dass Katzen unter Laborbedingungen, bei denen das Schnurren erforscht werden könnte, partout nicht schnurren wollen. Den Katzen ist es dort offenbar schlicht zu ungemütlich.


Zur Entstehung gibt es mehrere Hypothesen:


Die bekannteste besagt, dass das Schnurren der Katzen durch ständige Schwingung der Stimmbänder beim normalen Ein- und Ausatmen entsteht. Allerdings ist der Stimmapparat anders als bei Menschen, Affen oder Hunden.

Neben den normalen Stimmbändern besitzt die Katze nämlich noch ein zweites, falsches Paar, auch Vorhof-Falte genannt. Die beim Ein- und Ausatmen darüber strömende Luft soll den typischen, als gemütlich Schnurrlaut hervorbringen, der den ganzen Körper leicht vibrieren lässt. Der Mund ist dabei geschlossen.

Es ist aber ebenso möglich, dass das Schnurren durch Reibung der Atemluft am Zungenbein erzeugt wird. Das Zungenbein verbindet die Zunge der Katze mit dem Schädel.

Hinweis: Im Archiv wurden alle Bilder und Links entfernt